Headline
×
Seite wird geladen

···

U12 LIONESSES mit Sieg und Niederlage im letzten Heimspiel.

30.04.2022 - von Arsineh Steiner; Foto: Peter Brazdil


U12 LIONESSES mit Sieg und Niederlage im letzten Heimspiel.

Am 1. Mai beenden die LIONESSES mit einer Niederlage gegen Gmünd und einem Zittersieg gegen die Dukes II aus Klosterneuburg das untere Playoff auf Platz 2, hinter dem verdienten Sieger Gmünd.

WU12: LIONESSES vs. Gmünd 24:28 (10:14)

Der erhoffte 1. Sieg gegen Gmünd im 3. Aufeinandertreffen gelingt trotz beherztem Kampf leider wieder nicht.
Im ersten Viertel (4:6) eröffnen die Gmünder. Unsere Mädchen können zweimal ausgleichen, aber das letzte Wort haben in diesem abwechslungsreichen Eröffnungsviertel die Gäste.
Im Zweiten Viertel (6:8) beginnen die LIONESSES konzentriert und können zweimal die Führung erringen ehe die Gmünder mit einem 6:0 Run ein starkes Zeichen setzen: -4 zur Halbzeit.
Beste Phase im 3. Viertel (10:4): Nach der Pause nehmen unser U12 Mädels noch einmal alle Kräfte zusammen und können das Viertel klar für sich entscheiden.
Mit einem 2 Punkte Vorsprung geht es ins letzte Viertel (4:8). Dort finden die LIONESSES gegen die engere, aber diesmal faire Defense in der Zone nicht das richtige Rezept und agieren selbst zu zaghaft, vor allem auch beim Rebound. Nach einem 8:0 Run der Waldviertler setzen wir zwar den Abschluss, aber das Spiel geht mit vier Punkten Rückstand verloren. Gratulation an die verdienten Sieger, die im unteren Playoff wohl ungeschlagen bleiben werden.

Eggenweber 7, Adamcik, Papadopoulou, Steiner je 4, Gray 3, Schweiger 2, Beydemir, Bokan, Kryeziu, Posfai, Sinanovic, Zulic;

WU12: Dukes II vs. LIONESSES 28:32 (8:16)

Nach einer Pause geht es im zweiten Spiel gegen die B Mannschaft der Dukes aus Klosterneuburg, die sich Gmünd 24:45 geschlagen geben mussten.

Im ersten Viertel (4:6) und im zweiten Viertel (4:10) sieht es zunächst nach einem recht klaren Verlauf aus. Die LIONESSES wirken nach der Spielpause verständlicherweise ausgeruhter, und nutzen die Zuordnungsprobleme der gegnerischen Defense aus. Gratulation an unsere U10 Spielerin Klair, zu ihren ersten WU12 Meisterschaftspunkten in diesem Abschnitt.
Nach der Halbzeit erstarken aber die Dukes im 3. Viertel (9:6). Zum einen scheint es, als wären sich die LIONESSES ihrer Sache zu sicher und zum anderen macht man beim Coaching wohl auch den "Fehler" nicht wieder mit den stärksten Spielerinnen zu eröffnen.
Ins letzte Viertel (11:10) geht es zwar noch mit einem 5 Punkte Vorsprung, aber ein viertelübergreifender 13:0 Run bringt die Dukes zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Vor allem die Nummer 10 und 11 der Gäste werden etwas zu weit verteidigt, und machen uns mit guten Würfen das Leben schwer. Zur Mitte des letzten Abschnitts liegt unsere WU12 mit 4 Punkten zurück. Jetzt fassen sich aber unsere Mädchen ein Löwinnenherz und können zunächst ausgleichen. Als bei Gleichstand nach einem Timeout der Dukes zum 3. Mal 5 Spieler der Gäste am Feld sind, verliert Coach Steiner kurz ihre Contenance, wofür sie sich auch entschuldigen möchte. Der abschließende 8:0 Run wird dadurch aber nicht gebrochen. Die LIONESSES siegen mit 4 Punkten Vorsprung.

Eggenweber 8, Posfai 6, Kryeziu, Steiner je 4, Bokan, Gray, Klair, Papadopoulou, Sinanovic je 2, Beydemir, Schweiger, Zulic

Gratulation an alle LIONESSES zu diesem Einsatz heute. Jetzt heißt es, die Zeit bis zum WU12 Final Day zu nutzen, der am 22. Mai im LIONS Dome stattfinden wird. Dort werden wir auf die reinen Mädchenteams aus Mistelbach und Klosterneuburg treffen, die im mittleren Play-Off spielen.

Bilder von den Spielen