Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Sieg und Niederlage für die U12 White!

24.04.2022 - von Fabian Lesny; Foto: Sandra Cermak


Sieg und Niederlage für die U12 White!

Am 24.04 bestritt die U12 WHITE ihr Heimturnier im Mittleren Play-Off. Die Gegner waren die WU12 aus Mistelbach und die U12 aus Baden.

LIONS vs Mustangs 49:43 (21:22)

Nach der Niederlage im ersten Durchgang der heurigen Saison wollte man unbedingt gegen die Mistelbach Mustangs gewinnen. Für die LIONS war der Kampf am Rebound schwierig, da die Gegener um einiges größer waren. Allerdings ließen die LIONS ihre Köpfe nach dem Rückstand zur Halbzeit nie hängen und sofort konnte man zeigen, dass jeder das Spiel gewinnen wollte. Im letzten Viertel hatten die LIONS ihren besten Lauf und man konnte schlussendlich gegen die Mistelbach Mustangs gewinnen.

Rudavszky 13; Denizkiran, Gabsdiel je 10; Rössler, Szoldatic je 7; Pertl 2; Blaha, Hamulic, Wagner, Zahrl;

Black Jacks vs LIONS 57:45 (28:22)

Nach dem ersten Sieg am heutigen Tag traf das Löwenrudel auf die Baden Black Jacks. Baden erwischte einen klar besseren Start und lag schnell mit 14:5 vorne. Die LIONS kämpfen sich zurück und lagen zur Halbzeit um 6 Punkte zurück. Baden zog aber nach der Halbzeit wieder davon und so ging man ins letzte Viertel mit einem 14 Punkte Rückstand. Die LIONS brachten alles auf Feld, aber leider wurde der harte Kampf nicht belohnt und man verlor schlussendlich.

Szoldatics 12; Denizkiran 10; Meißnitzer 9; Gabsdiel 8; Rössler 6; Blaha, Hamulic, Pertl, Wagner, Zahrl;

Coach Lesny: "Wir haben heute im ersten Spiel zeigen können an was wir die letzten Wochen trainiert haben. Es hat mich sehr gefreut das auch die neueren Spieler heute ihr Talent unter Beweis stellen konnten. Im zweiten Spiel fehlte und die Konzentration. Wir hatten wieder Probleme mit den LayUps und in der Defensive waren wir leider auch nicht so konstant wie in allen anderen Spielen in dieser Saison. Wir werden mit viel Energie weiter trainieren, damit wir unser heuriges Saisonziel erreichen können. Allerdings bin ich auch sehr stolz auf meine Mannschaft, da diese nie aufgehört hat zu kämpfen."