Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Licht und Schatten bei den U10 Teams der LIONS am Wochenende

03.04.2022 - von Tamara Lackner; Foto: Branko


Licht und Schatten bei den U10 Teams der LIONS am Wochenende

Mit einem Sieg und einer Niederlage ging es für die Junglöwen in der Meisterschaft weiter.

U10 White LIONS vs. Mistelbach Mustangs 33:22 (23:9)

Die U10 White startet mit einer souveränen Leistung in das Spiel gegen die Mustangs aus Mistelbach. Mit leicht erzielten Körben spielt sich das Löwenrudel einen Vorsprung heraus und das erste Viertel endet mit einem klaren Stand von 13:2. Auch im 2. Viertel wird konzentriert weitergespielt und die U10 White führt zur Halbzeit mit 23:9. Das weitere Spiel wird von unseren LIONS ruhig runter gespielt und mit wenigen Fehlern feiern die LIONS am Ende einen weiteren 33:22 Sieg.

Statement der Coaches: Wir sind sehr stolz auf diese Mannschaft, die noch immer ungeschlagen ist und werden weiterhin gut trainieren, um stets noch besser zu werden!

Shirazian 10, Luc 9, Tsolin 8, Hartl 2, Meidl 2, Ismaili 2, Rusiti, Schnabl, Träxler, Hörmann, Dzaferi, Mannhart;

Union Deutsch Wagram Alligators vs. U10 Red LIONS 54:29 (33:12)

Unkonzentriert und mit vielen Fehlern begannen die Löwen das 1. Viertel gegen Deutsch Wagram und lagen zum Viertelende bereits mit -16 zurück. Auch der Start ins 2. Viertel verlief nicht nach Wunsch und den Alligators gelang es mit vielen einfachen Körben einen großen Vorsprung herauszuspielen (Halbzeit 33:12).

Nach der Halbzeitpause starteten die LIONS mit mehr Motivation ins Spiel, taten sich aber dennoch schwer Körbe zu erzielen. Am Ende fehlte die nötige Kraft und Energie und unsere U10 Red musste die erste Niederlage einstecken. Das Match endete mit 54:29 für Deutsch Wagram.

Sax 13, Shirazian 6, Adamcik F. 5, Mladenovic 3, Tsolin 2, Besler B., Besler V., Heller, Farmer, Titze

Statement der Coaches: Gratulation an Deutsch Wagram für ihren starken Auftritt! Wir müssen uns eingestehen, dass die Alligators den besseren Basketball gespielten haben und uns viele Bereiche aufgezeigt haben, wo Aufholbedarf herrscht.