Headline
×
Seite wird geladen

···

U16 LIONESSES gewinnen ihr erstes Spiel in der Superliga!

27.02.2021 - von Thomas Julian


U16 LIONESSES gewinnen ihr erstes Spiel in der Superliga!

Nach einem knappen Jahr Spielpause und entsprechender Vorfreude auf die neue Saison, kam es am Samstag Nachmittag zum ersten Aufeinandertreffen mit dem UBBC Herzogenburg.

Für beide Teams war es das erste Spiel in der WU16 Superliga, wobei sich unsere LIONESSES dank einer beherzten Leistung durchsetzen, und den ersten Saisonsieg einfahren konnten.

SL WU16: UBBC Herzogenburg vs. LIONESSES 45:59 (19:18)

Beide Teams starteten etwas nervös in die Partie und konnten nur schwer den Weg zum Korb finden, wobei sich die LIONESSES nach 10 Minuten mit einem 11:5 Vorsprung leicht absetzen konnten. Den besseren Start ins zweite Viertel fanden die Herzogenburgerinnen, innerhalb von 3 Minuten glichen sie auf 13:13 aus und waren vor allem am Rebound die dominierende Mannschaft. Von da weg war es, bis zur Halbzeit, ein sehr ausgeglichenes Spiel, geprägt von Kampfgeist und Unruhe im Offensivspiel beider Mannschaften. Mit einem 19:18 Rückstand gingen die LIONESSES in die Halbzeitpause, in der sich die jungen Löwinnen sammeln konnten und die Nervosität ablegten.

Die Zweite Hälfte begann mit viel defensivem Druck der LIONESSES, immer wieder wurden die Passwege der Gegnerinnen gut überdeckt, Bälle abgefangen, und schnelle Gegenangriffe sicher verwertet. Nach 5 Minuten konnten sich die Traiskirchnerinnen einen 9 Punkte Vorsprung herausspielen, am Ende des dritten Viertels stand es sogar 42:31. Besonders Enna Krancic konnte in dieser Phase des Spiels ihre offensiven Fähigkeiten unter Beweis stellen und versenkte einen Wurf nach dem anderen. Auch im vierten Abschnitt konnte man den Druck in der Defensive aufrechterhalten, und in der Offense, durch viel Bewegung und starkes Teamplay, immer wieder gute Würfe herausspielen. So konnte der Vorsprung zwischenzeitlich auf 17 Punkte ausgebaut werden und der Sieg sicher nach Hause gebracht werden.

Krancic 21, Julian 16, Kalbhenn 8, Schwabl 6, Kohlert 4, Grudnik 2, Walter 2; Brazdil, Caran, Milakovic;

Fazit: Eine sehr beherzte Teamleistung, in der alle zehn LIONESSES einen wesentlichen Beitrag zu einem verdienten Sieg geleistet haben. Jetzt heißt es weiterarbeiten und die Defizite, die trotz des Sieges klar ersichtlich waren, aufzuarbeiten, um nächste Woche einen weiteren Schritt nach vorne zu machen.