Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U12 II qualifiziert sich für FINAL-DAY!!

14.05.2016 - von Paul Handler


U12 II qualifiziert sich für FINAL-DAY!!

In St. Pölten konnten die Junglöwen Platz 2 im unteren Play-Off fixieren und durch das Herausfallen der Herzogenburger (außer Konkurrenz) qualifiziert sich die U12-II somit für den FINAL-DAY am 22. Mai im Lions Dome.

U12 II: St.Pölten vs. LIONS  0:20

Da St. Pölten nur 3(!) U12 Spieler zur Verfügung hatte, musste das Spiel abgesagt werden und wird mit 20:0 für die Junglöwen gewertet. Um die Zeit bis zum Klosterneuburg Spiel nicht zu vergeuden, spielte man ein Freundschaftsspiel mit 4 gegen 4 Spieler gegen die vorhandenen St. Pöltner (+einen U14-Spieler). In diesem Spiel konnten sich die Junglöwen knapp mit 36:34.

U12 II: Basket Dukes Klosterneuburg II vs. LIONS  43:51 (22:21)

Die Junglöwen gingen sehr unkonzentriert in die Partie. Vorne viele Schrittfehler und hinten kein Kampf um den Rebound. So lag Klosterneuburg nach dem 1. Viertel mit 12:5 in Führung. Die Junglöwen wachten nun auf: Der Ball wurde bewegt, die 1:1 Situationen besser gelöst und um den Rebound wurde gekämpft. So konnten die LIONS den Rückstand bis zur Halbzeit auf -1 verkürzen. Nur der Klosterneuburger Zeleznik bereitete den Löwen noch große Probleme und schien zu diesem Zeitpunkt nicht stoppbar.

Nach der Pause holten sich die Junglöwen mit 27:26 die Führung und bauten sie bis zur Viertelpause auf 35:31 aus. Im Schlussabschnitt ging es hin und her, keine Mannschaft konnte sich zunächst entscheidend absetzen und 3 Minuten vor Schluss stand 43:41 für die Dukes. Doch die Junglöwen schienen nun die frischere Mannschaft zu sein und spielten beeindruckende Defense und zwangen die Kosterneuburger so zu vielen Ballverlusten, die bis zum Spielende in einem 10:0 Run für die LIONS resultierte. Endstand 51: 43

Anm: Der Schreibertisch hat sich zu Beginn des 4. Viertels verschrieben und den Junglöwen so 4 Punkte „abgezogen“, daher ist das inoffizielle Ergebnis 55:43 für die LIONS.

Möser 18, S. Milakovic 13, Feiel 8, Lorenz 6, Simeoni, J. Hamulic je 4, Farthofer 2, S. Julian, M. Bruckberger, Cot, Klasek, Ramberger;

Fazit: Die durchwachsene Leistung gegen Klosterneuburg sollte man nicht überbewerten, da den Junglöwen 2 der letzten 3 Trainings entfielen.  Die Qualifikation für den FINAL-DAY ist eine tolle Sache für das junge Team, das dort gegen bessere Mannschaften viel Erfahrung sammeln kann.