Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Erstes Heimspiel für die LIONS!

14.10.2012 - von Johannes Wiesmann


Erstes Heimspiel für die LIONS!

Am Montag ist es endlich soweit - die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS bestreiten ihr erstes Heimspiel der Saison 2012/13. Nach drei Auswärts-Pflichtspielen trifft die Truppe von Head Coach Zoran Kostic im Lions Dome auf den UBSC Raiffeisen Graz. SKY Sport Austria überträgt ab 18.45 live.

Die Vereinigte Volksbank Baden präsentiert:

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. UBSC Raiffeisen Graz am Montag, 15. Oktober 2012 um 19 Uhr im Lions Dome

In Kapfenberg war am Freitag für die LIONS nicht viel zu holen. Das mit Stars gespickte Team ist zur Zeit für unsere Burschen auswärts außer Reichweite.
Gegen Graz sollten die Möglichkeiten auf einen Sieg doch besser sein. Das Team von Coach Pit Stahl hat sich im vergleich zur letzten Saison an zwei Positionen verändert. Zum einen verließ Grum die steirische Landeshauptstadt um nach Fürstenfeld zurückzukehren. Statt dem Slowenen holten die Grazer einen alten Bekannten zurück. Der US-Amerikaner Mike Dale kehrte nach drei Jahren in anderen Ligen nach Österreich zurück. Dale spielte bereits damals für den UBSC bis er zu den Panthers wechselte.
Außerdem steht Pit Stahl mit Eric Gilchrese in dieser Saison ein zweiter Amerikaner zur Verfügung. Er ersetzt Tim Ambrose. Gilchrese zeigte in den ersten beiden Spielen gegen Gmunden und Vienna sehr ansprechende Leistungen. Stegnjaic und Moric, sowie die Österreicher R. Lanegger, Knor und Schaal komplettieren das routinierte Team.
Die zuvor angesprochenen Spiele gegen Gmunden und Vienna konnten für die Grazer nicht unterschiedlicher verlaufen. In der ersten Runde der ABL besiegte der UBSC sensationell die Swans, wobei sie in den letzten 20 Sekunden ein 71:74 noch in einen 77:75-Sieg drehten. Die letzten zehn Punkte für die Steirer scorte allesamt Neuzugang Gilchrese. Beim Cup-Achtelfinale in Wien musste sich Graz jedoch sehr deutlich geschlagen geben. Die sehr schwerfällig wirkenden Routiniers hatten gegen das Neo-Team von Andrea Maghelli keine Chance und lagen zwischenzeitlich mit bis zu 30 Punkten zurück. Einzig Gilchrese spielte eine starke Partie und kämpfte auch noch, als das Spiel bereits lange verloren war.
Für die LIONS wird also eines sehr wichtig sein - der kleine, wendige Gilchrese muss kontrolliert werden. Wenn Graf und Co. in der Defense ähnlichen Druck wie in den Vorbereitungsspielen ausüben können sind unsere Burschen, auch aufgrund der kleinen Sieben-Mann-Rotation sicher im Vorteil. Natürlich müssen, anders als in den vergangenen beiden Spielen die offenen Würfe fallen. Favoriten bleibt trotz allem der UBSC Graz.

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS bedanken sich hiermit nochmals herzlich bei der Vereinigten Volksbank Baden für die Übernahme der Patronanz.