Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Gelungener Start der U12 in die neue Saison!

21.09.2012 - von Robert Julian


Gelungener Start der U12 in die neue Saison!

Im Rahmen des Basket Open 2012/13 trafen die Jungs von Trainerin Zaneta auf Deutsch Wagram und Mödling.

Im Rahmen des Basket Open 2012/13 trafen die Jungs von Trainerin Zaneta im ersten Spiel auf die Alligators aus Deutsch-Wagram. Hatten die Junglöwen im Vorjahr noch drei, zum Teil hohe Niederlagen einstecken müssen, so entwickelte sich diesmal von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Etwas Pech im Abschluss, wenige Rebounds sowie einige Abspielfehler führten dazu, dass die Alligators bis kurz vor Ende des dritten Viertels stets knapp voran lagen. Im Schlussabschnitt erwies sich jedoch die längere Bank der Lions, die Deutsch-Wagramer waren mit nur sechs Spielern angereist, als großer Vorteil. Mit schönen Aktionen und verbesserten Würfen gingen die Jungs in diesem Viertel rasch mit bis zu 8 Punkten in Führung und verwalteten den Vorsprung gekonnt bis zur Schlusssirene.

LIONS U12 – UDW 44:39 (9:10; 18:21; 31:30)
Scorer (Punkte/Assists/Rebounds): Michi (18/-/4), Marc (13/2/1), Nikias (5/1/3), Marcus (2/4/-), Sebastian (2/1/-), Jakob J. (2/-/1), Fabian (2/-/-), Julian (-/1/1); Clemens, Jakob G., Nico, Noah (dnp); Coach: Zaneta Chlebinska

Im zweiten Spiel des Tages war Minibasket Mödling der Gegner. Hier zeigte sich erneut wie gut das Zusammenspiel der Jungs bereits klappt, schließlich trainieren die meisten von ihnen bereits jahrelang miteinander. Zahlreiche schöne Aktionen ließen den Mödlingern von Beginn an keine Chance und auch einige kleine Verletzungen konnten das Junglöwenrudel nicht bremsen. Kontinuierlich konnten sie den Vorsprung ausbauen, alle Burschen bekamen ausreichend Spielzeit und siegten, auch in dieser Höhe, hochverdient.

LIONS U12 – Minibasket Mödling 64:34 (14:8; 32:14; 46:25)
Scorer (Pkt./Ass./Reb.): Marcus (14/1/4), Michi (12/2/1), Sebastian (11/1/1), Nikias (7/1/1), Jakob J. (6/3/1), Marc (6/1/2), Fabian (4/-/-), Noah (2/2/1), Julian (2/1/2), Clemens (-/1/-), Jakob G., Nico; Coach: Zaneta Chlebinska

Fazit: Ein gelungener Saisonauftakt, der Lust auf mehr macht, aber kein Grund zur Euphorie. Am Rebound und bei den Layups ist noch viel Luft nach oben, wenn sich die Jungs da noch steigern können, brauchen sie auch in der Meisterschaft keinen Gegner fürchten.