Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS reagieren auf Verletzungen, verpflichten Pasquale

06.10.2013 - von Johannes Wiesmann


LIONS reagieren auf Verletzungen, verpflichten Pasquale

Kurz vor Meisterschaftsbeginn sind die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS noch einmal am Transfermarkt aktiv geworden. Wegen dem wochenlangen Ausfall von Point Guard Benedikt Güttl, mussten wir auf dieser Position nachrüsten.

Der Italo-Kanadier Manny Pasquale stößt schon heute Abend zum Team. Der 22-jährige absolvierte die Laurentian University und war dort in den vergangenen Jahren der prägende Spieler. In seiner dritten Saison war er mit 26,5 Punkten Topscorer der gesamten kanadischen Collegeliga. 2012/13 wechselte er vom Shooting Guard immer mehr auf die Point Guard Position und entwickelte sich zu einem noch kompletteren Spieler. Seine Statistik in der vergangenen Saison: 18,5 ppg, 3,5 rpg, 4,8 apg, 95% FT 48% PT2, 36% PT3.

Der 1,90m-Mann gilt als ausgezeichneter Werfer mit sehr guter Übersicht. Manny ist der Sohn der kanadischen Basketballlegende Ely Pasquale, der das kanadische Nationalteam 1984 und 1988 zu den Olympischen Spielen, 1984 sogar bis auf Platz vier führte. Auch Ex-Löwe Joey Vickery spielte mit Ely Pasquale im Nationalteam.

„Wir sind davon überzeugt, dass Manny sehr gut in unsere junge Truppe passt. Trotz seinen erst 22 Jahren, verfügt er über Leaderqualitäten und kann sowohl ein Spiel lenken, als auch scoren“ ist General Manager Helmut Niederhofer von der Neuerwerbung überzeugt und meint weiter: „Wir mussten schnell reagieren, um den ohnehin schon sehr schweren Saisonstart nicht noch schwerer werden zu lassen.“ Tatsächlich ist das Programm zu Beginn der Saison alles andere als leicht: Wien, Wels, Klosterneuburg, Güssing und Oberwart warten in den ersten fünf Spielen auf Traiskirchen.

Manny Pasquale erhält bei den LIONS vorerst einen einmonatigen Try-Out Vertrag und wird im Spiel gegen den WBC Wels voraussichtlich schon einsatzbereit sein.