Headline
×
Seite wird geladen

···

Allgemeine
News
Nationalteam startet Mission 2015

03.07.2013 - von Johannes Wiesmann


Nationalteam startet Mission 2015

Am 1. August ist es bereits soweit. Die Mission 2015 beginnt. Das österreichische Basketball-Nationalteam der Herren hat in diesem Sommer eine realistische Chance, erstmals seit 1977 wieder eine Europameisterschafts-Endrunde zu erreichen.

Die „Mission 20-15“ hat ein erklärtes Ziel: Bei der EM 2015 in der Ukraine gegen die absoluten Top-Nationen wie Spanien, Frankreich, Russland oder Litauen spielen zu können.<⁄p>

Die Teilnahme an der EM 2013 hat Österreich knapp verpasst, dabei aber weit höher eingeschätzte Nationen wie Kroatien oder die Ukraine voll gefordert und an den Rand einer Niederlage gebracht. Der „goldene Jahrgang“ mit einer Reihe von Spielern, die 2010 die Unter-20-B-EM gewonnen haben und 2011 an der U20-A-EM teilnehmen durften, hat inzwischen eine Menge Erfahrung gesammelt. Die Qualifikation fü;r die Ukraine in der „1st Qualifying Round“ ist kein Wunschtraum, sie ist durchaus realistisch.<⁄p>

Österreichs Gegner im Schwechater Multiversum sind Luxemburg (1.8.), Dänemark (13.8.) und die Schweiz (16.8.). Gegen die Eidgenossen wird möglicherweise ein NBA-Star zu sehen sein: Thabo Sefolosha. Der in Vevey geborene Profi spielt fü;r Oklahoma City Thunder und stand 2012 im NBA-Finale gegen Miami. Zwei Jahre vorher war er ins All-NBA-Defensive-Second-Team gewählt worden. Einen Spieler dieser Klasse hat man in Österreich noch nicht zu sehen bekommen.<⁄p>

Geht die ÖBV-Auswahl unter Teamchef Werner Sallomon nach insgesamt sechs Spielen (Hin- und Rü;ckspiel) als Sieger der Gruppe C hervor, wartet im Semifinale der Sieger der Gruppe A (Bulgarien⁄Island⁄Rumänien). Wer sich hier in zwei Spielen durchsetzt, erreicht das Finale und spielt um einen Startplatz bei der EM-Endrunde 2015.<⁄p>