Headline
×
Seite wird geladen

···

Allgemeine
News
Saisonrückblick der Nachwuchsmannschaften!

27.05.2021 - von D. Muehlbacher; P. Handler; F. Duck; K. Nikolic; T. Julian; Fotos: S. Cermak, P. Brazdil


Saisonrückblick der Nachwuchsmannschaften!

Eine durchaus positive Bilanz ziehen die Coaches unserer vier Superliga-Teams nach Ablauf der so schwierigen Saison.

U14 RED:

Im Fokus der heurigen Superligasaison der U14 Red der Traiskirchen Lions Young & Wild stand vor allem die Trainingsentwicklung der einzelnen Spieler. Nach der Zwangspause imHerbst war es wichtig, dass die Entwicklung der Spieler trotz der schwierigen äußeren Umstände möglichst gut vorangetrieben wird.

Alle Spieler sollten auch die Möglichkeit haben, Spiele zu bestreiten und so sind die LIONS immer mit variierenden Kadern angetreten. Die nötige Konstanz, um in der Meisterschaft vorne mitzuspielen, hat dadurch gefehlt. Es war aber wichtig, dass jeder Spieler neben den zahlreichen Trainingsstunden auch wichtige Spielminuten bekommt, damit die gelernten Trainingsinhalte auch gegen fremde Spieler angewendet werden können.

Schlussendlich hat es für die Top Ten gereicht und der zehnte Platz in der heurigen SL14 wurde von den LIONS belegt.

U16 RED:

Nach der langen Covid-Pause musste die U16 Red den Superliga-Grunddurchgang ohne ihren Top-Spieler Aleksej Kostic bestreiten, der bei der U19 im Einsatz war und dort wertvolle Spielpraxis sammelte. In seiner Abwesenheit übernahmen andere Spielerviel Verantwortung und konnten den Grunddurchgang auf dem 2 Platz abschließen. Im Final Four war Kostic dann dabei, trotzdem gab es im Halbfinale eine klare Niederlage gegen den späteren Meister Timberwolves. Das Spiel um Platz 3 konnte dann gegen St. Pölten verdient gewonnen werden. Gratulation an das Team!

U16 LIONESSES:

In einer Saison die mit Training im Freien, Zoom Trainings von zu Hause und langer Ungewissheit, ob es überhaupt Spielegeben wird, begann, haben die LIONESSES dieses Jahr vor allem Durchhaltevermögen und Motivation bewiesen. Wann immer trainiert werden konnte wurden die Trainings, trotz aller Umstände die Corona so mit sich brachte, sehr zahlreichbesucht, und so die Qualität der Trainings sehr hochgehalten, was große Fortschritte des Teams zur Folge hatte.

In ihrer ersten Superliga Saison, in der man als eines der jüngsten Teams der Liga antrat, konnten die Traiskirchner Mädels2 Siege einfahren und stehen am Ende als achtbestes Team Österreichs da, was ein schöner Erfolg ist. Auch in den Spielen, die praktisch unmöglich zu gewinnen waren, haben die LIONESSES sehr viel Kampfgeist bewiesen und streckenweise mit den besten WU16 Teams sehr gut mitgehalten.

Alles in allem eine sehr gelungene Saison, in der vielen Umständen getrotzt wurde und große Fortschritte erzielt werden konnten. Man darf gespannt sein, was die Zukunft der LIONESSES bringt!

U19 RED:

Das von Kris Nikolic betreute Team ging mit einem dünnen Kader in die Meisterschaft und konnte durch verschiedenste Umstände (Covid, Verletzungen?) nur drei Spiele bestreiten. Einige Spieler mussten beider schwierigen BSL Situation aushelfen und sammelten dort viel Erfahrung. Dadurch schrumpfte der Kader aber auf sechs Spieler (einer davon U16) und so mussten die letzten Spiele ohne Ersatztermin abgesagt werden. Trotzdem konnten einige Prospects Trainings- bzw. Spielzeit in der BSL sammeln und für sich einen Schritt nach vorne machen.