Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Niederlage gegen den UBSC Graz

07.02.2021 - von Mateja Juric Foto: Branko


Niederlage gegen den UBSC Graz

Unsere Löwen können die plus sieben Führung in der Halbzeit nicht nutzen und verlieren deutlich mit 91:74 gegen den UBSC Graz. Somit ist der Einzug in die Playoffs kaum mehr möglich.

Unsere Löwen starten mit Gvozden, Spaleta, Koljanin, Kamber und Ray, während der UBSC Raiffeisen Graz Whittaker, Matic, Simoner, McGlynn und Ledoux aufs Feld schickt.
Den Sprungball gewinnen unsere Löwen für sich, können aber nicht scoren. Der UBSC tut es unseren LIONS gleich, somit kann Ray die ersten Punkte des Spiels erzielen. Danach ist für einige Minuten ein offener Schlagabtausch zu beobachten. Immer, wenn eine Mannschaft scort, dann punktet auch die andere. Die ersten Minuten der Begegnung gestalten sich als sehr ausgeglichen. Unsere LIONS können sich kurzzeitig einen Vorsprung herausspielen, doch die Grazer holen diesen schnell auf und übernehmen selbst das Ruder. Das erste Viertl endet mit 24:19 für die Steirer.

Die ersten Punkte im zweiten Viertel macht de UBSC. Daraufhin legen unsere Löwen einen 5:0 Run hin und können auf -2 verkürzen. Graz gibt die Führung jedoch nicht aus der Hand und kann den Vorsprung wieder etwas ausbauen. Unsere Burschen lassen sich aber nicht abschüteln und können wieder ausgleichen. In weiterer Folge spielen sie sich auch einen +4 Vorsprung heraus. Bei einer Restspielzeit von 2:28 Minuten nimmt der Headcoach der Grazer ein Timeout. Nach der Auszeit versenkt Makivic einen Dreier. Es steht 34:41 für unsere Burschen. Diese Führung lassen sie sich auch nicht mehr nehmen. Mit 38:45 geht es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte starten die Grazer eine Aufholjagd und legen einen 6:0 Rn hin. Markus Pinezich versucht, den Spielfluss der Steirer zu stoppen und nimmt ein Timeout. Die Auszeit soll jedoch keine Früchte tragen, denn dem UBSC gelingt es, die Führung zu übernehmen. Nach fünf Minuten steht es 53:50. Unsere Burschen konnten bis dahin lediglich fünf Punkte erzielen. Die LIONS machen sich durch zahlreiche Fehlwürfe das Leben schwer. Die Grazer agieren hier einfach intelligenter und aggressiver. Das dritte Viertel endet mit 62:57.

Im letzten Spielabschnitt geht es in dieser Tonart weiter. Bei unseren Löwen häufen sich die bekannten Fehler- Turnover und Fehlwürfe. Nach drei gespielten Minuten steht es 71:63. Die Grazer können diese Führung auch noch weiter ausbauen und bis zum Ende halten. Das Spiel endet mit 91:74 für den UBSC Raiffeisen Graz.

Wie bei fast jedem Spiel in dieser Saison waren die Eigenfehler der Grund für die Niederlage. Der Traum vom Einzug in die Playoffs rückt somit in weite, weite Ferne...