news/2144Array ( [0] => news [1] => 2144 ) Arkadia Traiskirchen Lions
Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Sieg in letzter Sekunde

09.02.2020 - von Noah Ottenschlaeger und Marcus Pechtl, Foto: Franz Michalski


Sieg in letzter Sekunde

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS können sich dank eines Dreiers von Andjelkovic in letzter Sekunde durchsetzen.


ARKADIA TRAISKRICHEN LIONS vs. UBSC Raiffeisen Graz 95:93 (26:24, 44:52, 69:69)

Die Löwen starten mit Shawn Ray, Jan Razdevsek, Aleksandar Andjelkovic, Quadir Welton und Paul Isbetcherian. Graz beginnt mit Maresch, Pollard, Gaidys, Whittaker und Ledoux. Das Spiel verläuft von Anfang an auf Augenhöhe, es ist ein punktereiches Spiel, sowie auch Viertel. Auf den Seiten der Löwen ist in diesem Abschnitt Isbetcherian der offensive Anker der LIONS. Mit 3 getroffenen Dreipunktewürfen und insgesamt 11 Zählern, führt der 19-jährige Guard die Superligalöwen zu einer 2 Punkteführung nach den ersten 10 Spielminuten an.

Der UBSC Raiffeisen Graz kommt im zweiten Viertel immer besser in Schwung. Die Gäste scoren größtenteils aus Fast-Break Aktionen die Löwen können nicht schnell genug in die Defense zurückkommen. Dies bestrafen die Grazer mit ihrem schnellen Umschaltspiel, deshalb liegen die Löwen vor der Halbzeit um 8 Punkte zurück.

Die Löwen beginnen die zweite Halbzeit fokussiert und legen innerhalb der ersten zwei Minuten einen 10 zu 2 Lauf hin. Mit den Fans im Rücken können die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS auf beiden Seiten Des Balles überzeugen. Sie schaffen es immer mehr das Umschaltspiel der Grazer unter Kontrolle zu halten. Vor den letzten zehn Minuten steht es 69:69.

Die Löwen starten sehr stark in das letzte Viertel. Mit einem 8:0 Run können sich die Traiskirchner ein kleines Polster erspielen. Doch die Steirer schlagen schnell zurück. Mit wilden Würfen und viel Hektik auf beiden Seiten, bleibt das Match spannend. Durch die schwache Leistung an der Linie der Löwen, schafft es die Mannschaft von Erwin Dragsic sich wieder zurück zu kämpfen. Jacob Ladoux verwandelt einen Dreipunktewurf zum 91:90 für die Traiskirchner. Der gefoulte Quadir Welton geht an die Freiwurflinie, verwandelt aber nur einen seiner Würfe. Bei 20 Sekunden noch zu spielen, gelingt es Sam Daniel noch ein Dreipunktewurf und die erneute Führung von Graz. Noch 10 Sekunden auf der Uhr. Aleks Andjelkovic verwandelt einen sensationellen Dreier. +2 Für die LIONS.

Ein sehr spannendes Spiel, welches erst in den letzten Sekunden entschieden wurde. Die sehr starke 2. Halbzeit war ausschlaggebend für den Erfolg der Traiskirchner. Mit toller Stimmung haben es die LIONS geschafft, dass Spiel für sich zu entscheiden. Ein großes Dankeschön an alle Fans für diese Gänsehautmomente im LIONS Dome. Mit den Fans im Rücken lässt es sich einfach besser spielen.

Scorer: Ray 26, Isbetcherian 19, Welton 16, Razdevsek 16, Andjelkovic 9, Nikolic 5, Ziedins 2, Schmit 2, Lesny, Gentner, Duck, Parlov

Daniel 19, Gaidys 18, Ledoux 14, Pollard 14, Maresch 11, Whittaker 11, North 6,