Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U12 Red holt zwei Siege bei Heimturnier!

13.01.2020 - von Paul Handler; Foto: Branko


U12 Red holt zwei Siege bei Heimturnier!

Auch die Heimspiele gegen Klosterneuburg und St. Pölten können gewonnen werden.

U12 Red: LIONS vs. St. Pölten 53:33 (23:17)

Die LIONS finden in Viertel 1 gar nicht zu ihrem Spiel. Einfache Lay Ups werden verlegt, Ballverluste durch Unkonzentriertheit verursacht - zusammengefasst, man ist zum Start einfach nicht ready. Im zweiten Abschnitt scheinen die Junglöwen langsam aber doch von der Weihnachtspause aufzuwachen und schnappen sich bis zur Halbzeit noch die 23:17 Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ziehen die LIONS gegen die stark spielenden St. Pöltner jetzt davon und erhöhen auf +17. In den letzten 8 Minuten lassen die Reds dann nichts mehr anbrennen und der Sieg geht mit 54:33 an Traiskirchen.

Ravlic 14, Divoky 11, Schweiger 9, Janos, Steinberger, Poscher, Fangl je 4, Tok, Steiner je 2, Simandl, Hermann, Eiböck;

U12 Red: LIONS vs. Dukes 85:46 (50:22)

Nach einem Spiel Pause geht es gegen die Dukes. Diesmal verläuft das erste Viertel wesentlich besser und die LIONS führen nach diesem mit 8 Zählern. Im zweiten Abschnitt der Partie zeigen die Junglöwen jetzt endlich wieder, wie es laufen kann. Mit schnellen Gegenangriffen und sicheren Abschlüssen lassen sie den Dukes keine Chance und gewinnen das Viertel mit 31:11. Damit führen die LIONS schon zur Halbzeit +28 deutlich.

In der zweiten Hälfte wird weiter viel durchgewechselt, die Junglöwen bauen den Vorsprung aber kontinuierlich aus und feiern einen sicheren 85:46 Erfolg.

Poscher 18, Divoky 16, Steinberger 11, Schweiger 10, Steiner 8, Ravlic, Tok je 6, Janos, Hermann je 4, Fangl 2, Eiböck, Simandl;

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Traiskirchen LIONS Young & Wild U12 Red12/024
2Basket Dukes U12 white9/318
3SKN St. Pölten Basketball I7/514
4Baden Black Jacks6/412
5UKJ Mistelbach Mustangs U12 I5/710
6Wiener Neustadt I2/104
7Alligators U12 I1/112
Endstand

53

33

Scorer
Ravlic 14, Divoky 11, Schweiger 9, Janos, Steinberger, Poscher, Fangl je 4, Tok, Steiner je 2, Simandl, Hermann, Eiboeck;