Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Rudelduell im Kampf um die Play Off Positionen!

03.04.2019 - von Paul Handler; Foto: Franz Michalski


Rudelduell im Kampf um die Play Off Positionen!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS treffen am Donnerstag im drittletzten Heimspiel vor den Play Offs 2019 auf die Vienna D.C. Timberwolves.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. Vienna D.C. Timberwolves am 4. April 2019, um 19 Uhr im Lions Dome Traiskirchen

Präsentiert von. Vizebürgermeister Franz Gartner

In Klosterneuburg lieferten die LIONS am Wochenende kein schlechtes Spiel ab: Nach langer Führung lag Benni Danek & Co. in der 33. Minute nur mit einem Zähler zurück. Danach brach das Löwenrudel ohne die ausgefoulten Big Men Aleks Andjelkovic und Jozo Rados aber ein und die Dukes holten sich souverän das letzte NÖ-Derby im Grunddurchgang. Während Traiskirchen nach einem teilweise guten Spiel also ohne Zählbaren dasteht, konnte der BC Vienna gegen Oberwart gewinnen und die Löwen damit auf Platz 7 verdrängen. Neue Tabellennachbarn sind damit die Vienna D.C. Timberwolves, die mit zwei Siegen Rückstand auf die LIONS auf dem 8. Rang liegen. Beiden Teams ist die Play Off Teilnahme nach den letzten Wochen in der ADMIRAL Basketball Bundesliga kaum noch zu nehmen. Graz liegt hat aktuell sechs Punkte Rückstand auf die Wölfe und die Leistungen aus den letzten Wochen sprechen nicht gerade für die Murstädter. Für die restlichen Teams geht es in den verbleibenden sechs Runden darum, sich eine gute Ausgangslage und Form für die Post-Season der Bundesliga zu finden.

In Form zeigten sich zuletzt auch die Timberwolves, die Graz in ihrem T-Mobile Dome mit 97:80 schlugen. Dabei überragte bei den Wölfen vor allem ein Spieler, der auch schon den LIONS in dieser Saison Kopfschmerzen bereitete: Joseph Scott. Der Italo-Amerikaner machte 41 Punkte für sein Team und traf dabei unglaubliche 11/13 Dreipunktewürfen. Aber auch zwei weitere Legionäre überzeugten, denn Regisseur Petar Cosic verteilte ganze 17 Assists und Big Man Marko Kolaric verzeichnete mit 14 Punkten und 13 Rebounds ein Double Double.

Die bisherigen Ergebnisse mit Timberwolves waren sehr unterschiedlich. Nach einem klaren Sieg der LIONS im ersten Duell, drehten die Wiener inzwischen den Spieß. In Spiel 2 zogen die Löwen mit 77:76 zwar noch gerade so den Kopf aus der Schlinge, zuletzt gab es in Wien aber eine klare -16 Niederlage. Die bevorstehende Aufgabe wird also sicher keine leichte für das Löwenrudel, das vor allem die Foulprobleme der Big Men unter Kontrolle bringen muss und die Werfer der Wölfe in Schach halten sollte. Auf das Trio Cosic, Scott und Kolaric müssen Bene Güttl & Co. natürlich ein besonderes Auge haben, gelingt das aber, sollte der dritte Sieg gegen die Timberwolves in ihrer jungen ABL-Ära sicher möglich sein!