Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U12 Red mit ereignisreichem Wochenende!

03.03.2019 - von Paul Handler; Foto:Sandra Cermak


U12 Red mit ereignisreichem Wochenende!

Die Junglöwen waren am Samstag in der Meisterschaft im Einsatz. Am Sonntag folgte dann das internationale Turnier mit einer Mannschaft aus Kromeriz und vielen guten Teams aus Österreich.

U12 Red: LIONS vs. Baden Black Jacks 74:27 (39:12)

Am Samstag treffen die Junglöwen auf die Badener Nachbarn und müssen auf Buhl, Simandl und Wimmer verzichten. Trotzdem starten die Reds sehr gut in die Partie. Die Black Jacks können der druckvollen Defense der LIONS wenig entgegensetzen und das Spiel ist bereits zur Halbzeit mit 39:12 entschieden. In der zweiten Halbzeit ändert sich wenig am Spielgeschehen, die Junglöwen liefern insgesamt eine sehr solide Leistung ab und gewinnen verdient mit 74:27. Ein gutes Warm Up für den Sonntag!

Baumann, Ravlic je 16, Ivanov 11, Janos 10, Divoky 8, Steinberger 7, Fangl, Schweiger 3, Eiböck, Milakovic;

Das freundschaftliche Turnier im Lions Dome bestritten am Sonntag neben der U12 Red der LIONS, die Vienna, die Timberwolves, die Basket Dukes, die Basket Stars, der FCN Wels sowie die tschechischen Mannschaft aus Kromeriz.

U12 Red: LIONS vs. Timberwolves 45:57 (23:28)

Bereits um 9 Uhr startet das erste Spiel für die Löwen, die zusammen mit den Timberwolves und den Tschechen in einer Gruppe sind. Den Löwen gelingt durch Buhl und Steinberger ein guter Start, danach übernehmen die Wölfe aber zunehmend die Kontrolle. Zur ersten Pause steht es 13:17. Im zweiten Abschnitt kann sich der Nachwuchs der Bundesligakonkurrenten zunächst weiter absetzen, den LIONS passieren viele Eigenfehler aufgrund der ungewohnten Stresssituationen. Bis zur Halbzeit finden sich die Löwen wieder etwas, es steht 23:28, leider haben Buhl und Ravlic bereits große Foulprobleme.

Das dritte Viertel ist jetzt sehr ausgeglichen, die LIONS probieren sehr brav den Korb zu attackieren und ziehen viele Fouls. Die Timberwolves schrecken jedoch nicht zurück und zeigen sich selber mannschaftlich sehr stark. Mit 34:38 geht in das Schlussviertel.

In diesem lassen die LIONS leider viele Möglichkeiten aus und zeigen plötzlich viele Fehler in der Defense. Die Wiener können sich daher schnell absetzen und einen verdienten Sieg holen.

Buhl 17, Schweiger 7, Divoky, Schweiger je 6, Fangl, Ravlic je 4, Baumann 2, Milakovic, Janos je 1, Vukovic, Simandl, Ivanov, Eiböck;

U12 Red: LIONS vs. TJ Slavia Kromeriz 56:61 (30:25)

Nach einem Spiel Pause, in dem die Timberwolves klar gegen Kromeriz gewinnen, geht es gegen die tschechischen Gäste. Zunächst verläuft alles nach Plan, gute Defense führt zu einfachen freien Würfen in der Offense, die alle verwertet werden und so führen die Löwen schnell mit 17:4. Das erste Viertel endet 19:10.

In den zweiten sechs Minuten ist der Tscheche Dokal kaum zu stoppen und er bringt sein Team zurück in die Partie. Zwar verlieren die LIONS nie die Führung, zur Halbzeit ist das Spiel mit 30:25 durchaus spannend.

Im dritten Abschnitt haben die Löwen weiterhin lange die Nase vorne und nehmen eine 47:46 Führung mit in den Schlussabschnitt.

Mit Buhl zurück am Feld kann sich Traiskirchen schnell wieder mit fünf Punkten absetzen. Doch die Tschechen lassen mit ihrer schnellen Spielweise nicht locker und übernehmen die Oberhand. Die LIONS lassen einige Chancen ungenutzt und so gewinnen die Tschechen verdient mit 56:61.

Buhl 16, Ravlic, Schweiger, Steinberger je 7, Baumann 6, Janos, Vukovic je 4, Divoky 3, Ivanov 2, Eiböck, Milakovic, Simandl, Fangl;

U12 Red: LIONS vs. Basket Stars 38:34 (27:14)

Durch die zwei Niederlagen geht es im Abschlussspiel "nur" noch um Platz 5 gegen den Kooperationspartner Basket Stars. Auch gegen die Stars starten die LIONS gut und können sich Schritt für Schritt absetzen. Zur Halbzeitpause führen Baumann & Co. mit 27:14.

In der zweiten Spielhälfte und der letzten dieses Tages merkt man allen Beteiligten bereits die Müdigkeit an. Die Junglöwen bringen aber einen knappen 38:34 über die Zeit.

Buhl 17, Schweiger 5, Baumann, Steinberger je 4, Divoky, Simandl je 3, Fangl, Janos, Schweiger, Vukovic, Eiböck, Milakovic, Ravlic;

Den Turniersieg holen sich die Timberwolves in einem spannenden Finale gegen den FCN Wels. Platz 3 geht an die Klosterneuburg Dukes, die sich gegen Kromeriz durchsetzen. Danke an alle teilnehmenden Teams für ein spannendes und sportlich sehr interessantes Turnier. Für die Junglöwen hat sich die Austragung auf jeden Fall ausgezahlt, alle Spieler bekamen reichlich Spielzeit und konnten sich auf hohem Niveau messen.

Fotos zum Turnier von LIONS-Reporterin Sandra Cermak gibt es unter diesem Link!

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Traiskirchen LIONS Young & Wild Red10/020
2Basket Dukes I8/216
3UKJ Mistelbach Mustangs U12 I5/510
4UBC St. Pölten4/68
5Baden Black Jacks3/76
6Alligators U12 I0/100
Endstand

74

27

Scorer
Baumann, Ravlic je 16, Ivanov 11, Janos 10, Divoky 8, Steinberger 7, Fangl, Schweiger 3, Eiboeck, Milakovic;