Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Schlusslicht Fuerstenfeld kommt nach Traiskirchen!

10.01.2019 - von Paul Handler


Schlusslicht Fuerstenfeld kommt nach Traiskirchen!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS empfangen am Sonntag die Fuerstenfeld Panthers, die sich nach einigen Kaderveraenderungen im Aufwand befinden. Fuer Oscar Schmit & Co. gilt nach den zuletzt durchwachsenen Ergebnissen nur ein Sieg.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. Raiffeisen Fürstenfeld Panthers am Sonntag, den 13. Jänner 2019 um 17 Uhr im Lions Dome Traiskirchen

Präsentiert von Dipl.Ing. Markus Bartlweber und dem Einkaufszentrum ARKADIA

Die LIONS mussten sich vergangenen Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison dem BC Hallmann Vienna geschlagen geben. Im Hallmann Dome gab es gegen die Ex-Löwen Flo Trmal & Co. eine äußerst spannende Partie. Shawn Ray bewies in Abwesenheit von Jozo Rados einmal mehr seine Top-Form mit 28 erzielten Punkten. Gereicht hat es gegen das erfahrene Team rund um Jason Detrick aber am Schluss nicht, 89:86 gewann das Heimteam knapp trotz überzeugender Leistung der Junglöwen Oscar Schmit & Co..

Durch die Niederlage sind die LIONS weiterhin auf den fünften Tabellenplatz der ADMIRAL Basketball Bundesliga zu finden und damit im Mittelfeld der 10er Liga. Vier Siege hinter Tabellenführer Gmunden und fünf Siege Vorsprung auf einen nicht Play-Off Platz.?Klar nicht auf einem Play-Off Platz steht der kommende Gegner der Löwen, Fürstenfeld. Mit zwei Siegen sind sie weiterhin abgeschlagen das Tabellenschlusslicht der Liga. Die Steirer befinden sich nach einigen Kaderveränderungen aber im Auftrieb, denn die zwei einzigen Saisonsiege wurden im Dezember gegen Wels bzw. vergangenes Wochenende gegen Tabellennachbar Graz eingefahren. Ein wesentlicher Faktor beim Heimsieg gegen Graz war Neuzugang Matija Poscic aus Serbien. Der 2,06 große Center erzielte gegen Graz 17 Punkte und holte 7 Rebounds, dazu zeigte der 32-jährige in seinen bisherigen zwei ABL-Spielen, dass er durchaus wichtig in der Defensive für sein Team sein kann. Der zweite Spieler, den die Löwen im ersten direkten Duell noch nicht begegnet sind, heißt Joshua Davis. Davis ist ein Amerikaner mit deutschem Pass und verzeichnet in seinen fünf Bundesligaspielen seit Mitte Dezember 12,4 Punkte und trifft dabei beeindruckende 50 % seiner Würfe von der Dreipunktelinie. Neben den Fürstenfelder-Neuzugängen wird der Fokus in der Defense natürlich weiterhin auf Superstar Marko Car liegen.

Die LIONS werden durch den Ausfall von Rados auch gegen die Panthers körperlich unterlegen sein, obwohl Aleks Andjelkovic und Georg Gentner gegen Wien gute Arbeit geleistet haben. Auf den Guard-Postionen sollten die LIONS mit Danek, Güttl und Ray aber weiterhin die stärkere Line-Up haben. Es erwartet uns am Sonntag wohl eine spannende Partie in der die #LionsNation wieder den kleinen aber feinen Unterschied ausmachen könnte!

Noch kein Ticket für den All Star Day 2019 am 26. Jänner 2019? Einfach auf diesen Link gehen und Euch eure Plätze für das Basketballevent des Jahres sichern!