Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS verlieren Derby in der Overtime!

22.12.2018 - von Paul Handler


LIONS verlieren Derby in der Overtime!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS muessen sich in einem spannenden Derby mit 84:81 den Klosterneuburg Dukes geschlagen geben. Dabei zeigten Shawn Ray & Co. im Vergleich zur Cup-Niederlage am Dienstag eine klare Leistungssteigerung!

Klosterneuburg Dukes vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS 84:81 (22:22, 37:34, 55:52, 71:71)

Erstmals seit seiner Schulter OP steht Ray wieder in der Starting Five, neben ihm beginnen Danek, Güttl, Andjelkovic und Rados die Partie. Die Dukes vertrauen zum Start auf Bauer, Miletic, Burgemeister, Hopfgartner und Bavcic. Die Klosterneuburger starten stark und treffen gleich drei Dreier in Folge und die LIONS müssen bereits nach 115 Sekunden eine Auszeit nehmen. Die Gäste kommen danach besser ins Spiel und sukzessive näher, nach sieben Minuten schaffen Ray & Co. den Ausgleich, kurz darauf gingen sie erstmals in dieser Partie in Front. Von da weg war dieses intensiv geführte Niederösterreich-Derby sehr ausgeglichen und dementsprechend auch der Spielstand nach den ersten zehn Minuten – 22:22. Nach einer ebenso ausgeglichenen ersten Phase in Viertel 2 verschaffen sich die Dukes gegen Viertelmitte wieder etwas Luft (30:25). Diese Führung können sie bis zur Halbzeit behaupten und mit 37:34 in die Garderoben gehen.

Mit fünf Punkten in Folge nach Seitenwechsel eroberten die LIONS erneut die Führung, dann ging es wieder hin und her und beide Teams schenkten sich nichts. Rados kommt im weiteren Viertelverlauf in ordentliche Foulprobleme und muss nach seinem vierten erst einmal auf die Bank, was natürlich eine Schwächung für Traiskirchen bedeutet. Die Dukes gewinne dann wieder etwas Abstand und stellen zwei Minuten vor Schluss auf 53:47, sie gehen mit drei Punkten Vorsprung in den Schlussabschnitt. Auch da bleibt es eine verdammt enge Kiste und es gibt jetzt eine spannende Schlussphase. 24 Sekunden vor Schluss nützt Güttl die Chance, um sein Team mit 71:69 in Front zu bringen, drei Sekunden vor Schluss gelingt Miletic aber noch der Ausgleich und so geht es in die Verlängerung.

Mit einigen Dreiern auf beiden Seiten wechselt auch da die Führung mehrmals hin und her. Beim Stand von 81:79 für die LIONS muss Rados nach seinem fünften Foul 90 Sekunden vor Ende vom Parkett, Lanegger score darauf von Downtown zum 82:81 für sein Team. Im Gegenzug verlieren die Löwen den Ball und schicken anschließend Miletic an die Freiwurflinie, der sechs Sekunden vor der Sirene auf 84:81 stellte. Eine Chance bleibt dem nicht aufgebenden Löwenrudel noch, doch beim Einwurf geht der Ball abermals verloren und damit ist das Spiel zu Gunsten der Dukes entschieden.

Die LIONS zeigten eine starke Leistungssteigerung in Vergleich zum Cup-Aus am Dienstag und gaben das Spiel nie auf. Das macht Hoffnung auf das nächste Heimspiel im Lions Dome, das am Stefanitag gegen die Timberwolves abläuft.

Ray 33, Güttl 13, Andjelkovic 12, Rados 11, Danek 8, Brcina, Gentner, Schmit je 2; Duck, Chrigui, Schönerstedt, Zdravkovic

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

84

81

Scorer
Ray 33, Guettl 13, Andjelkovic 12, Rados 11, Danek 8, Brcina, Gentner, Schmit je 2; Duck, Chrigui, Schoenerstedt, Zdravkovic