Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS sind heiß auf Maghelli & Danek!

09.02.2013 - von Johannes Wiesmann


LIONS sind heiß auf Maghelli & Danek!

Die ADMIRAL BASKETBALL BUNDESLIGA geht in die letzte Runde des Grunddurchgangs. Im Rahmen dieser, geht es für die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS zum Auswärtsspiel gegen den BC Zepter Vienna.

BC Zepter Vienna vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Sonntag, den 10. Februar 2013, um 17 Uhr in Wien, Stadthalle B

So nahe waren die LIONS einem Sieg schon lange nicht mehr. Ausgerechnet gegen die Swans aus Gmunden, dem langjährigen Angstgegner, zeigte das jüngste Team der ABL ihre beste Saisonleistung. Leider reichte es am Ende knapp nicht zum Sieg. Vor allem am Rebound (21:31) zogen unsere Burschen wieder klar den Kürzeren – auch die spielentscheidende Situation war ein Offensivboard der Gmundner. Trotzdem hatte man über weite Strecken des Spiels das Gefühl, als würden die jungen Löwen das Spiel dominieren. Einige fragwürdige Pfiffe brachten die LIONS aus dem Konzept, aber erfreulicherweise kämpften sie sich zwei Mal beeindruckend zurück.
Gegen den BC Zepter Vienna will die junge Mannschaft von Head Coach Zoran Kostic an die, gegen Kapfenberg und Gmunden, gezeigten Leistungen anschließen.
Das, von Andrea Maghelli gecoachte, Team hat turbulente Wochen hinter sich. Mit Maurice Pearson wurde kurz vor dem Cup-Final-Four der Top-Rebounder der ABL verpflichtet. Nach dem Sieg gegen Oberwart im Halbfinale, reichte es gegen den regierenden Meister aus Klosterneuburg im Finale nicht zum Titel.
Wenige Tage nach der Niederlage, trennte sich der Club von Star-Center Zarko Rakocevic wegen „disziplinären Problemen“. Damit bewahrheiteten sich auch Gerüchte, nach denen es schon seit längerem teaminterne Probleme geben soll. Der dadurch wieder freie Legionärsplatz, wurde bisher noch nicht nachbesetzt. Wie man hört, befindet sich aber schon der nächste Hochkaräter im Anflug auf die Bundeshauptstadt.
Nach dem Cup, zeigte das Team um Ex-Lions-Kapitän Benni Danek in zwei Spielen, ebenso viele Gesichter. Gegen die Swans überzeugte Vienna und feierte einen deutlichen Sieg, in Wels mussten sie eine klare Niederlage einstecken.
Unsere LIONS werden gegen ihren Ex-Coach doppelt motiviert sein. Das Spiel gegen das Star-Ensemble so lange wie möglich offenzuhalten, wird das Ziel sein. Dafür muss die Reboundarbeit deutlich verbessert und ähnlich guter Teambasketball wie zuletzt gezeigt werden. Das Team hat gezeigt was in ihm steckt, es gilt diese Leistung regelmäßig abzurufen.