Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Herren 2 starten mit Sieg und Niederlage in die neue Saison!

14.10.2018 - von Christoph Truebswasser; Foto: Franz Michalski


Herren 2 starten mit Sieg und Niederlage in die neue Saison!

Das erste Turnier der neuen Saison stand am Programm und unsere Herren 2 mussten nach Tulln reisen um dort gegen Vizemeister Klosterneuburg und Tulln 2 anzutreten. Man war zwar nur zu acht angereist, aber trotzdem guter Dinge.

H2K: LIONS vs. Klosterneuburg 38:64 (17:24)

Das Team rund um Ass. Coach Christoph Trübswasser, Head Coach Gernot Polt war leider verhindert, startete gut ins Spiel. Klosterneuburg hatte bereits ein Spiel in den Beinen und Tulln im ersten Spiel eine herbe Niederlage zugefügt. Das Spiel entwickelte sich auf Augenhöhe und die routinierten Klosterneuburger konnten bis zur Pause eine kleine Führung herausspielen. Pausenstand 17:24 für Klosterneuburg.

Nach der Pause starteten unsere Herren unkonzentriert und die Klosterneuburger nutzten die Fehler im Aufbau- und Passspiel eiskalt aus. Sie zogen im 3. Viertel auf 24:41 davon. Man fand einfach kein Konzept gegen eine gute Klosterneuburger Defense und war selbst in der Defense etwas überfordert. Zudem trafen die Klosterneuburger auch noch fast jeden Wurf. Das erste Spiel endete somit mit einem verdienten Sieg der Klosterneuburger 38:64 (11:14, 17:24, 24:41).

Natterer 12, Adamcik 10, Trübswasser, Burger je 6, Fangl M., Krsnak je 2, Bifsa, Lindorfer P., Polt S.;

 

H2K: Tulln 2 vs. LIONS 24:66 (14:31)

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner Tulln 2 und wurde eines wurde von Anfang an klar ausgesprochen – dieses Spiel muss unter allen Umständen gewonnen werden.

Die Starting Five der LIONS war ident mit der im ersten Spiel gegen Klosterneuburg, doch tat man sich anfänglich doch schwer gegen eine gute Zonenverteidigung der Tullner. Es dauerte doch einige Minuten bis der Rhythmus passte und die LIONS ins Spiel fanden. Schon im ersten Viertel wurde mit Fortdauer des Spiels die Überlegenheit der LIONS deutlich und die LIONS konnten bis zur Pause eine klare Führung herausspielen. Pausenstand 14:31 für Traiskirchen.

Zu Beginn des 3. Viertels waren es aber die Routiniers der Tullner die den Ton angaben und es dauerte ein paar Minuten bis die LIONS wieder konzentrierter ans Werk gingen und man nichts mehr anbrennen ließ.

Die LIONS zogen auf 24:48 davon und man spielte sich im 4. Viertel den Frust der Niederlage gegen Klosterneuburg von der Seele und gewann dieses Viertel klar 18:0. Somit gingen die LIONS als verdienter Sieger vom Feld. Endstand 24:66 (5:17, 14:31, 24:48) für Traiskirchen.

Adamcik 19, Natterer 14, Fangl M. 8, Polt S. 7, Trübswasser, Lindorfer P. je 5, Burger, Krsnak je 4, Bifsa;

Resumee: eine verdiente Niederlage gegen klar bessere Klosterneuburger und ein Pflichtsieg gegen Tulln 2. Jetzt geht es daran, beim Heimturnier am 25.11.2018 auch gegen Klosterneuburg einen Sieg einzufahren, um die Chance auf den direkten Aufstieg ins Finalturnier (Gruppensieger) zu wahren. Im Großen und Ganzen zählt aber der erste Sieg und man weiß woran man arbeiten muss.

Endstand

64

38

Scorer
Natterer 12, Adamcik 10, Truebswasser, Burger je 6, Fangl M., Krsnak je 2, Bifsa, Lindorfer P., Polt S.;