Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U14 Red mit Sieg und Niederlage gegen bosnische Teams!

30.09.2018 - von Paul Handler; Foto: Sandra Cermak


U14 Red mit Sieg und Niederlage gegen bosnische Teams!

Beim alljährlichen Basket Open spielte die neue U14 Red gegen zwei bosnische Teams und zeigte so auch international ihr Können!

Spiel 1: 39:44 (14:25)

Die körperliche Härte überrascht die Löwen zu Beginn: Das erste Viertel endet 2:10. Angeführt von Farthofer trauen sich jetzt die Reds etwas öfters zum Korb zu ziehen und das Spiel bleibt offen, zur Pause steht es 14:28.

Im dritten Viertel bauen die bosnischen Gäste zunächst die Führung aus, die Würfe der LIONS wollen einfach nicht fallen. Ein 11:2 Run vor der letzten Pause lässt aber nochmal Hoffnungen für eine Überraschung aufkommen, es steht 29:36. Im letzten Viertel kommen die Junglöwen zwar auf -5 heran, doch die wichtigen Würfe, um das Spiel zu drehen, wollen einfach nicht fallen. So geht das erste Spiel des Abends mit 39:44 an die Gäste. Mit einer besseren Wurfquote, vor allem in Halbzeit eins, wäre ein Sieg aber sicher möglich gewesen.

Farthofer 10, Baumann 8, Klasek,Möser je 6, Hofstädter 4, Cot, Feiel je 2, Buhl 1, Simeoni, Demeo;

Spiel 2: 46:43

Nach einer kurzen Pause geht esgegen die zweite Mannschaft aus Bosnien. Bereits etwas besser auf die harte Spielweise eingestellt halten die LIONS im ersten Abschnitt mit, einige Fehler im Aufbauspiel lässt sie aber dennoch mit 11:17 in Rückstand geraten. Das zweite Viertel ist das mit großen Abstand schlechteste des Abends. Den Junglöwen passiert ein unüberlegter Ballverlust nach dem anderen und die Bosnier nützen diese Fehler eiskalt aus. Zur Halbzeit liegt die Red daher bereits mit 13:33 zurück.

Plötzlich mit neuer Energie - keiner weiß woher - geht es die dritten 6 Minuten. Es gelingen mehr Punkte als in der gesamten ersten Halbzeit und der Rückstand wird auf 29:39 halbiert. Im letzten Abschnitt profitieren die LIONS immer mehr von ihrer Full Court Defense und es wird weiter Punkt für Punkt aufgeholt. Möser trifft schlussendlich kurz vor Schluss den viel umjubelten Ausgleich zum 43:43. Die Gastmannschaft kann mit drei Sekunden auf der Uhr nicht mehr scoren und so geht es in die zweiminütige Verlängerung.

In dieser bleiben die Löwen sicherin der Defense und bewahren zumindest in einer Offense die Ruhe. Damit gelingtein 20 Punkte Comeback und Traiskirchen gewinnt mit 46:43.

Hofstädter 11, Farthofer 9,Baumann, Buhl je 6, Feiel 5, Cot, Möser je 4, Klasek 1, Simeoni, Demeo;

Die Mannschaft hat sich gut an das internationale Tempo angepasst und mit ihrer energievollen Defense überzeugen können. Der Teamspirit hat auch gepasst, einer guten Saison scheint also nichtviel im Weg zu stehen. Es gilt aber weiterhin hart zu arbeiten im Training, um die weiteren Schritte in der Entwicklung machen zu können!

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1WAT 3 Capricorns/1 MU147/014
2BC DSG Gumpendorf - STARS MU145/111
3Traiskirchen LIONS Young & Wild Red5/111
4Basket Dukes4/311
5U. Döbling MU142/59
6Basket Flames MU142/48
7Basket2000 Vienna MU142/48
8UBV Mödling1/57
9Vienna D.C. Timberwolves/1 MU143/06
10UAB MU140/55
11BC Vienna 87 MU140/33