Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Transferkracher! Rados wechselt nach Traiskirchen!

19.08.2018 - von Paul Handler


Transferkracher! Rados wechselt nach Traiskirchen!

Den ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS gelingt ein Transfercoup. Nationalteamcenter Jozo Rados wechselt von Meister Kapfenberg nach Traiskirchen und wird ein Löwe!

Jozo Rados wird die Centerposition bei den LIONS einnehmen und mit seinem dominanten Spielstil für viel Wirbel unter dem Korb sorgen. Der 2,08 große Insidespieler spielte vergangene Saison für die ece bulls Kapfenberg und davor drei Jahre in Klosterneuburg. Im Schnitt brachte es der 25-jährige letzte Saison auf 12,7 Punkte und 7 Rebounds. Dass es Rados noch besser kann, weiß LIONS-Coach Zoran Kostic aber am besten. Denn unter ihm hatte Rados vor zwei Jahren in Klosterneuburg seine bislang beste Saison in der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Damals gelangen ihm 17 Punkte und 11,8 Rebounds pro Partie. Regelmäßiger Gast ist Rados auch im Österreichischem Nationalteam. Das nächste Mal Anfang September, - gemeinsam mit seinen neuen Rudelkollegen Danek und Güttl - wenn ein Camp für die European Pre-Qualifier bestritten wird. 

Neuzugang Rados: "Nachdem Kapfenberg doch erst spät aus dem Vertrag ausstieg und eine Auslandsengagement dadurch zu kurzfristig kam, war Traiskirchen mit Zoran Kostic einfach die beste Option. Es gibt hier ein tolles Team, das hat man letztes Jahr gesehen, und da wollen wir in der kommenden Saison weitermachen!"

 LIONS-Manager Stefan Höllerl kann seinem Neuzugang nur positives abgewinnen: "Rados wollte wirklich zu uns und bei diesem Projekt mitmachen. Er wird mit seiner Dominanz und im Zusammenspiel mit unseren Guards sicher viele Räume bilden, die uns neue Möglichkeiten schaffen werden!"

Mit der Verpflichtung von Rados ist auch klar das Insidespieler Jozo Brkic nicht zurück nach Traiskirchen kommen wird. Brkic war am letztjährigen Erfolg maßgeblich beteiligt, steuerte er doch pro Match 13,6 Punkte und 4,2 Rebounds bei. Die LIONS bedanken sich bei dem 32-jährigen für seinen Einsatz vergangenes Jahr und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Foto: Pictorial