Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U12 Red mit Sieg und Niederlage in Spitzenspielen!

23.04.2018 - von Paul Handler, Foto: Franz Michalski


U12 Red mit Sieg und Niederlage in Spitzenspielen!

Die U12 Red hat ein spielintensives Wochenende gegen die Meisterschaftsfavoriten hinter sich. Während es am Samstag nach einer tollen Leistung eine 60:53 Niederlage gab, überraschten die Junglöwen am Sonntag den ganzen Lions Dome mit einem sensationellen Sieg gegen Klosterneuburg

U12 Red: Korneuburg Sharks vs. LIONS 60:53 (37:26)

Die LIONS sind zu Beginn etwas überfordert mit dem großen Feld undproduzieren dadurch öfters einfache Ballverluste. Dank guter Teamdefense haltendie Junglöwen aber mit und nach Viertel 1 steht es 15:11 für Korneuburg. Imzweiten Abschnitt macht sich jetzt immer mehr die Klasse des KorneuburgersSchwinn bemerkbar, er trifft einige Dreier in Folge und der Rückstand wächstbis zur Pause auf 37:26.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöht Schwinn (insgesamt 43 von 60erzielten Punkten!) auf +12 für das Heimteam. Angeführt von Feiel und Möserlegen die LIONS aber einen sensationellen 14:0 Run aufs Parkett und führenplötzlich 42:40. Nachdem der Co-Trainer der Korneuburger nicht mit der gutenTeamdefense der LIONS einverstanden ist und nach zwei technischen Fouls spektakulärdie Halle verlässt, schalten die Junglöwen wieder ihren Kopf ab und liegen vordem letzten Viertel mit -10 zurück. Dort verkürzt Baumann zwar nochmal auf53:48. Knapper wird es aber nicht mehr, denn die Kräfte für das große Feldschwinden bei den LIONS und die Sharks gewinnen am Ende mit 60:53. Korneuburgist somit weiterhin ungeschlagen in der laufenden Meisterschaft, wobei dieErgebnisse aller Mannschaften gegen Schwinn & Co. immer knapper werden.

Möser 22, Buhl, Feiel 12, Baumann 5, Divoky 3, Steinberger, Milakovic,Wimmer, Roth;

U12 Red: LIONS vs. Klosterneuburg Dukes 75:73 (48:42)

Etwas mehr als 24 Stunden nach dem Korneuburgspiel sind die Dukes ausKlosterneuburg zu Gast im Lions Dome. Nachdem die bisherigen Begegnungen in derlaufenden Saison mehr als klar an die Dukes gingen, ging fast die gesamte Hallevon einem weiteren Dukes-Sieg aus. Doch die Junglöwen starteten phänomenal indie Partie und führten dank eines Offensivfeuerwerks mit 21:18 nach dem erstenViertel. Im zweiten Abschnitt bleibt es weiter knapp, die LIONS haben das vorallem Möser zu verdanken, der zwischendurch 13 Punkte in Folge erzielt und im1vs1 einfach nicht zu stoppen ist. Kurzfristig führen die LIONS dann nach einemBaumann Dreier mit +9, bis zur Halbzeit verkürzen die Dukes aber noch auf48:42.

Während in Halbzeit 1 also auf beiden Seiten wenig Defense zu sehen war,erkennen die LIONS jetzt endgültig, dass eine Sensation möglich ist und erhöhenden Druck auch am eigenen Korb. Resultat ist eine 67:54 Führung vor dem letztenViertel.

Da die Sensation immer näher rückt, zeigen die Junglöwen naturgemäßjetzt ihre Nerven und lassen die Dukes gleich mit einem 8:0 Run das Spielwieder spannend machen. Zwar scoren die LIONS durch Steinberger und Möser zweiMal in Folge und führen wieder 72:65, doch wenige Augenblicke später steht esnur noch 72:69 und die Anspannung ist in der ganzen Halle zu spüren. Möser miteinem unheimlich wichtigen Dreipunktwurf erhöht aber wieder auf +6 und dieLIONS bringen danach den Sieg mit 75:73 über die Zeit!

Möser 34, Buhl 12, Feiel 10, Baumann 8, Steinberger 4, Divoky 4,Milakovic, Wimmer

Das Wochenende hat den LIONS gezeigt, dass man mit jeder Mannschaftmithalten kann und Überraschungen beim Final Day sicher möglich sind.Gratulation an die gesamte Mannschaft zu dieser tollen Leistung!

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Spielgemeinschaft Korneuburg/Tulln8/016
2Basket Dukes I7/115
3UKJ Mistelbach Mustangs U12 I6/214
4Traiskirchen LIONS Young & Wild Red5/313
5Alligators U12 I4/412
6Baden Black Jacks3/511
7UKJ Bruck/Leitha I2/610
8Traiskirchen LIONS Young & Wild White1/79
9UBC St. Pölten0/88
Endstand

75

73

Scorer
Möser 34, Buhl 12, Feiel 10, Baumann 8, Steinberger 4, Divoky 4, Milakovic, Wimmer;