Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U10 Red weiterhin ungeschlagen!

11.03.2018 - von Dominic Mühlbacher


U10 Red weiterhin ungeschlagen!

Binnen kürzester Zeit bestreiten die Junglöwen der U10 Red vier Meisterschaftsspiele, die sie alle für sich entscheiden können!

Heimturnier 03.03. Lions Dome (Fotos: hier)

U10 Red: LIONS vs. U10 White 71:15 (39:2)

Der U10 Red gelingt der deutlich bessere Start. Die schnelle Spielweise der Junglöwen überforder die weißen LIONS am Beginn ein wenig und nach sechs Minuten steht es 26:0 für die roten Löwen. Im zweiten Abschnitt finden die Gegner besser in ihren defensiven Rhythmus und es gelingen den Reds 13 Punkte, was zu einem Halbzeitstand von 39:2 führt.

In der zweiten Hälfte wird dann bei beiden Teams viel rotiert und alle Spieler bekommen genug Einsatzzeit.

Steinberger 16, Fangl 14, Schweiger 12, Divoky 8, Ravlic 6, Eiböck 4, Janos 3, Endl, Simandl, Tok, Luc je 2, Jäger, Winkelbauer;

Es war schön zu sehen, wie viele talentierte Junglöwen derzeit in Traiskirchen regelmäßig Basketball trainieren. Es ist nicht selbstverständlich in einer Altersklasse zwei voll besetzte Teams zu haben. Ein großes Lob an alle Spieler und Eltern an dieser Stelle.

U10 Red: LIONS vs. Mistelbach Mustangs 2 84:6 (43:3)

Gleich im Anschluss bleiben die Löwen in ihrem Spielrhythmus und werden ihrer Favoritenrolle gegen die kämpferischen Mustangs gerecht. Angeführt von Steinberger, der immer wieder von seinen Mitspielern mit guten Pässen versorgt wird, machen die LIONS bereits in der ersten Hälfte alles klar.

Wieder werden alle Spieler gleichmäßig eingesetzt und ein verdienter Sieg gefeiert.

Steinberger 22, Divoky, Janos je 10, Fangl, Eiböck, Schweiger je 8, Jäger 6, Tok 4, Winkelbauer, Luc, Simandl, Ravlic je 2, Endl;

04.03. Veranstaltungshalle Baden (Fotos: hier)

U10 Red: Baden Black Jacks vs. LIONS 41:76 (15:40)

Das dritte Spiel des Wochenendes sollte auch das schwierigste der Löwen werden. Das kleine Spielfeld und die Müdigkeit vom Vortag wirken sich negativ auf die Konzentration der Löwen aus. Divoky gewöhnt sich am schnellsten an die fremden Körbe und erzielt im ersten Viertel vier Dreipunkter, was auch die anderen LIONS langsam in Fahrt bringt. Trotzdem werden einige Lay-ups verlegt und mehrere Pässe finden nicht zu ihren Empfängern. Durch viel Kampfgeist werden die Black Jacks bei wenigen Punkten gehalten.

In der zweiten Hälfte gelingt den Löwen ein ausgezeichneter dritter Abschnitt, der die Partie dann schlussendlich entscheidet. Alle Löwen beweisen wieder einmal ihre Teamfähigkeit. Die freien Leute werden immer gesucht und es wird super zusammengespielt. Mit 76:41 gewinnen die Traiskirchner verdient.

Divoky 21, Schweiger 14, Steinberger 9, Eiböck, Ravlic, Jäger je 6, Tok 5, Janos 4, Winkelbauer, Simandl je 2, Endl 1;

11.03. Happyland Klosterneuburg

U10 Red: Basket Dukes 2 vs. LIONS 18:53 (12:29)

Wie auch schon im ersten Spiel in Klosterneuburg plagen sich die Löwen mit den fremden Körben. Die freien Spieler werden im Fastbreak super gefunden, aber es wird nicht verwertet. Auch durch die aggressive Defense werden Chancen herausgespielt, aber es braucht oft einen zweiten Versuch bis gepunktet wird.

In der zweiten Hälfte stellen die LIONS ihr Visier richtig ein und können davonziehen. Den brav kämpfenden Gegnern wird keine Chance gelassen. Die Löwen bleiben somit ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Scorer folgen

Danke an unsere Fotoreporter Franz & Branko, die für viele sehenswerte Bilder gesorgt haben.

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Basket Dukes U103/06
2UKJ Bruck/Leitha3/26
3Wiener Neustadt3/16
4Traiskirchen LIONS Young & Wild Red2/04
5UBC St. Pölten2/24
6UKJ Mistelbach Mustangs U10 II2/34
7UKJ Mistelbach Mustangs U10 I1/02
8UWW/Mödling U101/22
9Traiskirchen LIONS Young & Wild White1/12
10Alligators U101/12
11Baden Black Jacks1/12
12Basket Dukes U10 II0/10
Termine
17.02.2019
10:00
Lions U10 Red    Black Jacks
16.02.2019
13:45
Bruck    Lions U10 Red
16.02.2019
15:00
Alligators    Lions U10 Red
19.01.2019
11:30
Lions U10 Red    Lions U10 White
19.01.2019
14:00
Lions U10 Red    Dukes
Endstand

84

6

Scorer
Steinberger 22, Divoky, Janos je 10, Fangl, Eiboeck, Schweiger je 8, Jaeger 6, Tok 4, Winkelbauer, Luc, Simandl, Ravlic je 2, Endl;