Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS mit knapper Heimniederlage gegen Bulls!

12.03.2018 - von Dominic Mühlbacher


LIONS mit knapper Heimniederlage gegen Bulls!

Im Sky Live Spiel müssen die LIONS eine erneute Heimniederlage hinnehmen. Meister Kapfenberg nutzt seine lange Bank aus und besiegt die Löwen knapp mit 75:81.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. ece bulls Kapfenberg 75:81 (26:14; 44:43; 61:66)

Traiskirchen startet mit der gewohnten Starting Five: Güttl, Danek, F. Trmal, Ray und Brkic. Bulls Coach Coffin vertraut auf Jamar, Vujosevic, Schrittwieser, Coffin und Rados. Den Löwen gelingt ein guter Start in die Partie. Von Danek angeführt kontrollieren die LIONS das Spieltempo und daraus resultiert gutes Teamplay. Auf der Gegenseite müssen die Kapfenberger immer wieder schwierige Würfe nehmen, die Güttl & Co. zu guten Chancen verwandeln. Mit einem Stand von 26:14 endet das erste Viertel.

Im zweiten Abschnitt sind die Kapfenberger im Spiel angekommen und starten einen 15:3 Run. Traiskirchen fängt sich erst nach einigen Minuten und kehrt zum vorher so erfolgreichen mannschaftsdienlichen Spielstil zurück. Bis zur Halbzeitpause verläuft die Partie ausgeglichen. Ein And-one von Danek und ein Dunk als Antwort von Rados lassen die erste Spielhälfte mit 44:43 enden.

Jamar eröffnet die zweite Hälfte mit zwei erfolgreichen Dreiern für die Bulls. Die gute Ballbewegung und die Intensität machen den LIONS immer mehr zu schaffen. Umso länger die Partie dauert, umso mehr vertrauen die Löwen in der Offense auf Einzelaktionen. Diese führen zu schlechten Würfen, die auch nicht getroffen werden. Das nutzen die Kapfenberger aus und erspielen sich eine fünf Punkte Führung, mit der es ins letzte Viertel geht.

Nun merkt man den Löwen die verkürzte Rotation an und zusätzlich muss Center Brkic mit seinem 5. Foul acht Minuten vor Schluss vom Feld. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff liegen die LIONS mit 13 Zählern zurück. Die Traiskirchner fassen sich ein Herz und geben alles um die Partie noch einmal zu drehen, doch der Schlussspurt kommt zu spät. Die Bulls gewinnen mit 75:81.

Danek 24, Ray 14, Güttl 13, F. Trmal 12, Suljanovic 8, Brkic 4, M. Trmal, Duck; Chrigui;

Foto: Franz Michalski