Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS mit bitterer Niederlage gegen Graz!

09.03.2018 - von Dominic Mühlbacher


LIONS mit bitterer Niederlage gegen Graz!

In einer intensiven Heimpartie unterliegen die LIONS dem UBSC Graz knapp mit 84:87. Für die Traiskirchner ist es nach dem Überraschungssieg in Gmunden eine mehr als nur bittere Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht.

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS vs. UBSC Raiffeisen Graz 84:87 (25:22; 49:40; 70:62)

Coach Kostic schickt Danek, Güttl, Ray, F. Trmal und Brkic zu Beginn aufs Parkett. Für die Gäste starten Maresch, Richter, Mateus, Gamberoni und Nelson Henry. Graz erwischt den deutlich besseren Start und die Gäste finden immer wieder Maresch auf der Dreierlinie. Dieser verwertet gleich seine ersten drei Versuche und zwingt die Hausherren zum ersten Timeout. Danach scheint es, als würden die Traiskirchner langsam in ihr Spiel finden und Punkt um Punkt wird aufgeholt. Den Schlusspunkt setzt Kapitän Güttl mit einem erfolgreichen Dreier.

Den zweiten Abschnitt eröffnet Ray mit einem Treffer. Danach zieht der UBSC sein gewohntes Spiel auf und sucht immer wieder das Inside-Duo Gamberoni - Nelson-Henry. Das bringt den Steirern Erfolg und sie holen ihren Rückstand auf. Die letzten fünf Minuten der ersten Hälfte gehören dann aber den Löwen. F. Trmal, Brkic und Danek starten einen 16:7 Run bis zum Viertelende und erreichen so eine +9 Führung bis zur Pause.

Im dritten Viertel kommt es zum offenen Schlagabtausch und die Partie nimmt deutlich an Intensität zu. Die LIONS kommen besser mit der Intensität zu recht und kurzzeitig bringt ein Jumpshot von Ray die Traiskirchner sogar mit +12 voran. Viele Foulpfiffe gegen die Löwen bringen die Grazer zu Chancen an der Freiwurflinie, die auch hochprozentig verwertet werden. So bleiben die Steirer in der Partie und vor den letzten zehn Minuten steht es 70:62 für die Hausherren.

Die LIONS werden von Spielminute zu Spielminute unruhiger und lassen sich von jedem Pfiff der Schiedsrichter mehr aus ihrem Konzept bringen. Die Grazer hingegen nutzen ihre Insidestärke aus und kommen zu immer mehr Selbstvertrauen. Punkt um Punkt schrumpft der Vorsprung von F. Trmal und seinen Teamkollegen. Nach einem technischen Foul von Güttl drei Minuten vor dem Ende gleichen die Grazer erstmals aus. Es geht hin und her: Zunächst ein Lay-up von Danek zur Führung Traiskirchen, dann ein Dreier von Gamberoni für einen 2-Punkte-Vorsprung Graz. 12 Sekunden vor Schluss stellt Brkic mit zwei Freiwürfen auf 84:84. Im letzten Angriff trifft Gamberoni einen schwierigen Wurf, wird gefoult und verwertet den Bonuswurf. Die LIONS treffen ihren Dreier nicht, Graz gewinnt.

Brkic 28, Ray 17, Danek 15, F. Trmal 11, M. Trmal 6, Güttl 5, Suljanovic 2, Duck; Chrigui, Zdravkovic;

Foto: Franz Michalski

Tabelle ABL
Nächste Termine
Endstand

84

87

Scorer
Brkic 28, Ray 17, Danek 15, F. Trmal 11, M. Trmal 6, Guettl 5, Suljanovic 2, Duck; Chrigui, Zdravkovic;