Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS in Oberwart um Wiedergutmachung!

10.02.2018 - von Paul Handler


LIONS in Oberwart um Wiedergutmachung!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS wollen nach der knappen Cup-Niederlage in Fürstenfeld die richtige Reaktion zeigen. Am Sonntag treffen Bild & Co. in der ADMIRAL Basketball Bundesliga auf die Oberwart Gunners.

Oberwart Gunners vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS am Sonntag, den 11. Februar 2018 um 17 Uhr in der Sporthalle Oberwart

In Fürstenfeld entwickelte sich am Donnerstag ein echter Cup-Krimi mit zweifacher Verlängerung und dem glücklicheren Ende für die Panthers. Nach einem tollen Comeback im vierten Viertel verpassten die LIONS somit die Chance zum ersten Mal seit 2010 in das Cup Final-4 aufzusteigen. Coach Zoran Kostic und sein Löwenrudel legen ihren Fokus daher wieder völlig auf die ADMIRAL Basketball Bundesliga, in der sie aktuell punktegleich mit Gmunden auf Platz 3 liegen. 

Den Fokus auf die Liga hat Gegner Oberwart schon etwas länger gerichtet, der Vizemeister verabschiedete sich bekanntlich bereits im Achtelfinale aus dem Cup und konnte sich die ganze Woche auf die LIONS vorbereiten. Die ersten zwei Saisonspiele mit Ex-Löwe Sebastian Käferle & Co. gingen beide an Traiskirchen. Dabei war vor allem das ersten Spiel in Oberwart hart umkämpft und ging nur knapp mit 72:68 an die Löwen. Die zweite Partie im Lions Dome war dann eine klare Angelegenheit für Shawn Ray & Co., welche die Gunners 40 Minuten dominierten und sich mit 86:73 durchsetzen. Seitdem gab es aber kleine Änderungen im Kader der Burgenländer: Kurzzeitlegionär Aaron Ross, der eigentlich Cody Witchmann ersetzte, entsprach ebenfalls nicht den Vorstellungen der Vereinsführung und wurde durch Marcel White ausgetauscht. Der US-Legionär zog bisher vier Mal das Gunners-Trikot an und erzielte dabei durchschnittlich 11 Punkte und scheint mit seinem Shooting und starker Atheltik der richtige Mann zu sein. Topscorer der Oberwarter ist weiterhin Louis Dabney Jr. mit 17,3 Zählern pro Partie, gefolgt vom dritten US-Legionär Denzel Gregg mit im Schnitt 16,8 Punkte. 

In der vergangenen Doppelrunde gab es für die aktuell auf Platz 7 liegenden Burgenländer jeweils einen Sieg und eine Niederlage gegen ein oberösterreichisches Team. Nach einem sicher kräftezehrenden Heimsieg in der Verlängerung gegen Wels, musste die Truppe von Coach Lluis Pino Vera in Gmunden eine klare 101:75 Klatsche hinnehmen. Vera wird am Sonntag allerdings nicht an der Seitenlinie stehen können, ein grippaler Infekt zwingt den temperamentvollen Spanier im Bett zu bleiben und sich auszuruhen. Die Gunners werden daher von Co-Trainer Horst Leitner betreut. Bei den LIONS fehlt weiterhin Kevin Payton und auch Flo Trmal ist nach einer Knöchelverletzung in Fürstenfeld leider fraglich. Im Burgenland wird daher jede Minute voller Einsatz gefragt sein, wenn die Löwen auch weiterhin gegen die Gunners ungeschlagen bleiben wollen!