Headline
×
Seite wird geladen

···

News
LIONS feiern zwei ungefährdete Siege gegen St. Pölten und Tulln!

23.04.2017 - von Florian Honz, Foto: Cermak


LIONS feiern zwei ungefährdete Siege gegen St. Pölten und Tulln!

Vergangenes Wochenende standen für die Junglöwen zwei Spiele gegen St. Pölten und Tulln am Programm. Dabei präsentierten sich die Junglöwen kurz nach den Osterferien in ausgezeichneter Form und konnten dank guter Defense bereits früh die Weichen auf Sieg stellen.

U14 RED: LIONS vs. UBC St. Pölten 70:31 (26:14)

Die LIONS starten gut ins Spiel und können die St. Pöltner dank aggressiver Defense immer wieder zu Turnovers zwingen. Gleichzeitig wird in der Offense der Ball gut bewegt und nach 5 Minuten führen die Junglöwen mit 12:0. Doch dann lässt die Konzentration beim Abschluss deutlich nach und somit beträgt die Führung nach dem 1. Viertel 9 Punkte (16:7).

Auch im 2. Viertel spielen die Junglöwen extrem gute und aggressive Full Court Defense und lassen nur 7 Punkte der St. Pöltner zu. Gleichzeitig vergeben die LIONS aber reihenweise freie eins gegen null Lay-ups und auch die Jump Shots wollen nicht fallen, weshalb man zur Pause nur mit 26:14 führt.

Zu Beginn des 3. Viertels wirken die Junglöwen deutlich fokussierter und siehe da, nun werden endlich auch die Lay-ups getroffen. Gepaart mit der weiterhin sehr guten Defense gelingt es somit den Vorsprung immer weiter auszubauen und am Viertelende führen die Junglöwen mit 21 Punkten (48:27).

Im 4. Viertel bekommen dann auf beiden Seiten alle Spieler viel Einsatzzeit. Dabei lässt auf Seiten der LIONS die Intensität in der Defense zwar etwas nach, da man aber in der Offense beinahe nach Belieben scoren kann wird das Spiel schlussendlich hochverdient mit 70:31 gewonnen.

Fritz, Zottl je 10, Katzettl 9, Alpers, Gerber je 8, Dendero, Seyrekoglu je 6, Cermak 5, Cobanoglu 4, Jaros, Petkovic je 2;

U14 RED: LIONS vs. BBC Tulln 77:56 (39:22)

Zu Beginn des 1. Viertels sind die Junglöwen zwar sehr konzentriert in der Offense aber in der Defense lässt man den Tullnern zu viel Platz und somit führt man nach 4 Minuten mit 7:5. Nach einem Timeout spielen die Junglöwen dann aber wieder genauso aggressive Full Court Defense wie zwei Tage zuvor gegen St. Pölten. Man kann dem Gegner ein ums andere Mal den Ball abnehmen, kommt dadurch zu vielen einfachen Fastbreak Punkten und führt nach dem 1. Viertel mit 22:10.

In den ersten 5 Minuten des 2. Viertel lässt die Konzentration der Junglöwen sowohl in der Offense als auch in der Defense nach. Dies nutzen die Tullner eiskalt aus, um den Rückstand auf 8 Punkte zu verkürzen. Doch dann schrauben die LIONS die Intensität in der Defense wieder nach oben und kommen in der Offense dank guter Ballbewegung immer wieder zu freien Würfen, welche hochprozentig getroffen werden. Stand nach dem 2. Viertel: 39:22.

Zu Beginn des 3. Viertel haben die Junglöwen erneut eine kurze Schwächephase, in welcher Tulln den Rückstand etwas verkürzen kann. Doch dann legen die Junglöwen einen schnellen 10:0 Run aufs Parkett und führen damit vor dem 4. Viertel mit 21 Punkten (61:40).

Im 4. Viertel lassen die Junglöwen dann nichts mehr anbrennen und spielen den Sieg, obwohl sie in der Defense einige Male auf ihren Gegenspieler vergessen, souverän nach Hause. Die letzten Minuten nutzen die LIONS dabei um noch einige neue Varianten in der Offense zu probieren und schlussendlich gewinnt man mit 77:56.

Fritz 21, Dendero 15, Alpers, Petkovic je 8, Gerber 7, Cermak, Cobanoglu, Jaros je 4, Katzettl, Seyrekoglu, Zottl je 2;

Fazit von Coach Florian Honz: „Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Klosterneuburg zeigten wir uns sowohl gegen St. Pölten als auch gegen Tulln in der Defense stark verbessert und konnten unsere Gegner von Beginn an unter Druck setzen und immer wieder zu Turnovers zwingen. Außerdem bin ich mit unserer Offense sehr zufrieden, da wir uns durch gute Ballbewegung und schnelles Spiel immer wieder freie Würfe erarbeiten konnten und diese auch hochprozentig trafen. Jetzt gilt es den Schwung aus diesen zwei Spielen mit nach Italien zu nehmen, um auch dort Siege zu feiern!“

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Traiskirchen LIONS Young & Wild Red5/111
2Basket Flames MU145/111
3Vienna D.C. Timberwolves/1 MU145/010
4UBV Mödling4/210
5Basket Dukes5/010
6WAT 3 Capricorns/1 MU143/28
7BC DSG Gumpendorf-Stars/1 MU141/68
8U. Döbling MU141/46
9UAB MU140/66
10BC Vienna 87 MU141/35
11Basket2000 Vienna MU141/35
12Vienna D.C. Timberwolves/2 MU141/35
13Baden Black Jacks MU141/24
Termine
14.01.2018
15:00
Lions U14 Red    Mödling
28.01.2018
15:00
Lions U14 Red    Basket Flames
18.11.2017
13:30
Lions U14 Red    Basket 2000
20.01.2018
12:00
Timberwolves    Lions U14 Red
16.12.2017
15:00
Capricorns    Lions U14 Red