Headline
×
Seite wird geladen

···

News
Landesliga verliert erstes Halbfinalspiel!

04.04.2017 - von Paul Handler


Landesliga verliert erstes Halbfinalspiel!

Nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Helmut Kitzler fanden sich die Landesligalöwen in Klosterneuburg in einer unangenehmen Situation wieder. Trotzdem hielten Sostar & Co. das Spiel lange offen, verloren am Ende aber doch klar mit 81:55

BK Klosterneuburg 6ers vs. TRAISKIRCHEN LIONS Young & Wild 81:55 (43:39)

Interimscoach A. Handler schickt zu Beginn Pelc, Julian, Graf, Sostar und Schirnhofer aufs Feld. Klosterneuburg scheint wesentlich konzentrierter ins Spiel zu gehen und kann sich schnell um einige Punkte absetzen. Die LIONS können nach einem Timeout die Intensität in der Defense erhöhen und sich langsam zurückkämpfen. Nach den ersten zehn Minuten steht es daher 19:22.
In zweiten Viertel wechselt die Führung jetzt mehrmals. Die gute Defense der Landesligalöwen wird aber leider oft nicht belohnt, die 6ers treffen nämlich des Öfteren auch sehr schwierige Würfe und Wilk & Co. haben mit einigen Pfiffen der Unparteiischen Pech. Dadurch kann Klosterneuburg mit einem +4 in die Halbzeitpause gehen.

Nach dieser halten die Löwen nur noch wenige Minuten mit den Gastgebern mit. Bei den Löwen reist der Faden komplett und die Klosterneuburger können ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Diesmal hilft auch kein Timeout und einige Line-Up Wechsel bei den Young & Wild-Löwen. Vor dem letzten Viertel liegen sie daher mit 63:48 zurück.
In den letzten zehn Minuten probiert Traiskirchen krampfhaft den Rückstand noch einmal zu verkürzen. Ein weiterer 8:0 Run von den 6ers entscheidet das Spiel aber endgültig. In den letzten Minuten bekommen noch fast alle Kadermitglieder Einsatzzeit. Die LIONS verlieren schlussendlich mit 55:81.

Durch die Niederlage sind die Löwen kommenden Samstag um 19:00 Uhr zum Gewinnen gezwungen, um das Ausscheiden in der Landesligameisterschaft zu verhindern. Als amtierender Titelverteidiger werden Schirnhofer & Co. aber alles geben und die Saison so zumindest, um ein Entscheidungsspiel in Klosterneuburg zu verlängern.

Pelc 12, Wilk 9, Baumgartner 8, Schirnhofer 7, Sostar 6, Handler 5, Julian 4, Graf 2, Güttl; Rosecker