Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U19 Löwen knüpfen an Erfolgserlebnis in Wels an.

14.01.2017 - von Stefan Grassegger


U19 Löwen knüpfen an Erfolgserlebnis in Wels an.

In einer spannenden Begegnung setzen sich die Lions gegen die Schwäne aus Gmunden mit 86:82 durch.

U19: LIONS vs. Gmunden Swans 86:82 (17:26, 41:44, 60:64)

Die LIONS wollen nach ihrem Auswärtssieg in Wels das Momentum mitnehmen und auch gegen die Schwäne vom Traunsee einen Erfolg verbuchen. Leider startet man jedoch defensiv zu unkonzentriert in die Begegnung. Nachdem eine schnelle Auszeit nicht die erwünschte Konzentrationssteigerung bringt, entschließt sich Coach Grassegger zu einem Reihenwechsel. Alle 5 Bankspieler kommen gleichzeitig aufs Feld. Nun stimmt der defensive Einsatz. Es wird nun um jeden Ball gekämpft und auch in der Offensive bewegt sich der Ball nun etwas besser. Rakic und Kos können ein ums andere Mal Lücken in die Defensive reißen. Dennoch schafft man es noch nicht den zuvor aufgerissenen Rückstand zu verkleinern. 17:26 heißt es aus Sicht der Löwen.

In Viertel zwei kommen die Starter zurück aufs Feld. Man beginnt mit einer Schwächephase und die Gmundner schaffen es auf 18 Punkte Unterschied davonzuziehen.  Angesteckt von der Energie der zweiten Fünf schaffen es Strof und Co. jedoch in Folge den Rückstand Stück für Stück zu minimieren. Die Schwäne, gecoacht vom Ex-Löwen Markus Pinezich, erweisen sich dabei jedoch als harter Gegner. Das U19 Team aus Oberösterreich hält bravourös dagegen und schafft es durch den Kampfgeist und harte, aber stets faire Spielweise mit einem 41:44 in die Pause zu gehen.

Nach den Halbzeitansprachen sind es jedoch wieder die Gmundner die das Momentum auf ihrer Seite wissen. In den ersten fünf Minuten kann das Führungspolster der Gäste wieder etwas ausgebaut werden. Danach schafft das Heimteam der LIONS es jedoch abermals in Schlagdistanz zu kommen. Ilic und Komazec erweisen sich hierbei als Punktegaranten. Dennoch geht das Viertel mit einem Punkt an die Schwäne, wodurch der Rückstand der Grassegger-Truppe wieder 4 Punkte beträgt.

Im finalen Viertel drücken die Löwen trotz Foulproblemen nochmal auf die Tube. Im Open Court stiehlt sich Kladek wiederholt davon und wird von den Point Guards mustergütig bedient. Trotz des Ausfoulens von Strof, Ilic, Kos und Rakic schaffen es die Löwen die Führung zu übernehmen. Am Ende schafft es das Team die Nerven zu behalten und angeführt von U16 Point Guard Lesny, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Somit bleibt das Team von LZ NÖ Süd im Kalenderjahr 2017 unbesiegt und holt mit dem 86:82 Erfolg den zweiten Punktgewinn en suite.

„Das Team hat bis auf zwei Phasen heute ein fast tadelloses Spiel abgeliefert. Gratulation an meine Mannschaft zum verdienten Sieg. Gratulation auch an das Team der Schwäne, welches sehr hart und aggressiv verteidigt und uns das Leben nicht einfach gemacht hat.“

Ilic 29, Komazec 20, Kladek 13, Strof 7, Rakic 6, Kos 5, Enzersdorfer 4, Lesny 2, Müller, Markl;

Tabelle NBBV
Nr.TeamW/LPunkte
1Vienna D.C. Timberwolves/1 MU192/04
2Basket Dukes I2/04
3Basket Flames/1 green MU191/24
4Alligators MU19/11/13
5WAT 3 Capricorns/1 MU191/13
6BC Hallmann Vienna 2013 MU190/22
7Traiskirchen LIONS Young & Wild0/11
8UBC St. Pölten0/00
Tabelle ÖMS
Nr.TeamW/LPunkte
1Basket Dukes15/131
2Oberwart Gunners ÖMS14/230
3BC Hallmann Vienna 201311/527
4ece Kapfenberg Bulls10/626
5Swans Gmunden7/923
6LZ Traiskirchen LIONS Young & Wild/BBC Nord5/1121
7WBC Raiffeisen Wels5/1121
8UBSC Juniors ÖMS u193/1319
9BSC Fürstenfeld2/1216
Termine
08.12.2017
16:00
Lions U19    Dragons
17.12.2017
14:30
Lions U19    Dukes
30.12.2017
16:30
WBC    Lions U19
18.02.2018
15:30
Lions U19    WBC
11.03.2018
15:30
Lions U19    Bulls