Headline
×
Seite wird geladen

···

News
U12 Red mit zwei Siegen in der Landesmeisterschaft!

20.11.2016 - von Dominic Mhlbacher


U12 Red mit zwei Siegen in der Landesmeisterschaft!

Die U12 Red der LIONS gewinnt beim Dreierturnier in Mistelbach beide Spiele mit großem Vorsprung. Trotzdem können die Löwen an diesem Tag nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen.

U12 Red: St. Pölten vs. LIONS 6:88 (2:48)

Nachdem beim ersten Saisonspiel der Junglöwen nach den ÖBV Regeln (hoher Korb, 4vs4) gespielt wurde, wird bei diesem Turnier nach den NBBV Regeln (niedriger Korb, 5vs5) gespielt. Vor allem auf den Höhenunterschied der Körbe müssen sich die LIONS binnen kürzester Zeit einstellen. Bei Korblegern funktioniert die Umstellung gut, bei Würfen eher mäßig. Trotzdem startet das Team nach kurzer Aufwärmzeit gut gegen eine sehr junge St. Pöltner Mannschaft. Das Spiel ist innerhalb der ersten Minuten entschieden, da die Gegner zwar mit aller Kraft kämpfen, aber die Löwen alle Fehler ausnutzen und somit schnell 20:0 in Führung gehen.
Bis zur Halbzeitpause vergrößert sich der Vorsprung weiter und alle Spieler bekommen die Möglichkeit zu zeigen, was sie im Training gelernt haben.

In der zweiten Hälfte geht es in ähnlichem Tempo weiter und die Junglöwen versuchen das Spiel zu nutzen um die Laufwege im Fastbreak zu üben. Bis zum Ende bekommt der ganze Kader genug Einsatzzeit und die Partie wird verdient mit 82 Punkten Vorsprung gewonnen.

Kostic 22, Baumann, Hofstädter je 16, Simeoni, Möser je 8, Feiel 6, Milakovic 5, Farthofer 4, Lorenz 2, Cot 1;  

U12 Red: LIONS vs. Mistelbach 71:24 (27:11)

Im Anschluss trifft die Mannschaft auf die Gastgeber. Der Start in die Partie verläuft eher mühsam, da die Defense der Gegner gut steht und die LIONS anfangs keine Antwort parat haben. Vor allem ist das Spiel der Löwen sehr langsam und der im Vorfeld geübte schnelle Start in die Offense funktioniert zu Beginn überhaupt nicht. Auch, dass die Würfe von außen auf die niedrigen Körbe nicht fallen, macht den ‚Reds‘ zu schaffen und die Verteidigung der Mustangs wird immer kompakter.

In der zweiten Hälfte stellen die LIONS auf Full-Court Verteidigung um. Dadurch kommen die Burschen endlich im Spiel an und spielen das beste Viertel dieses Tages. Viele einfache Punkte werden gescort und auch die Geschwindigkeit wird enorm gesteigert. Die Partie wird innerhalb kürzester Zeit entschieden und die Löwen gewinnen auch ein zweites Mal verdient.

Kostic 16, Baumann 12, Hofstädter, Simeoni je 10, Feiel 7, Milakovic 6, Farthofer, Lorenz je 4, Möser 2, Cot;

Fazit: Nach der eindeutigen ersten Partie ist zu Beginn des zweiten Spiels wenig Motivation zu spüren. Das merkt man den Löwen leider an und viele einfach Chancen werden vergeben. Auch die 1vs1 Situationen werden wenig genutzt. Nach Umstellung der Defense werden die einfachen Möglichkeiten verwertet. Leider finden nur wenig Trainingsinhalte den Weg in diesen Basketballsonntag. Dennoch werden die Spiele eindeutig und routiniert gewonnen. Gratulation zu den Siegen.