Akradia Traiskirchen Lions
Saisonresümee 2016/17: U14 Red

Saisonresümee 2016/17: U14 Red

Nach dem intensiven Trainingslager in Fürstenfeld Ende August ging es für die U14 RED dann auch mit dem regulären Training los, um sich auf die anstehenden Aufgaben in der Meisterschaft vorzubereiten. Die Saisonziele für das Spieljahr 2017/18 waren:

- Individuelle Weiterentwicklung der Spieler sowohl in der Offense als auch in der Defense
- Erreichen der Top Vier in der Regionalliga
- Erreichen der Top Drei in Niederösterreich
- Sammeln von internationaler Erfahrung beim Basketballturnier in Pesaro

Mit der intensiven Vorbereitung beim Sommercamp und drei Trainings pro Woche, sowie der ausgezeichneten Unterstützung der Eltern erschienen diese Ziele vor Saisonbeginn durchaus realistisch.

Nach einigen Testspielen zu Saisonbeginn ging es für die Junglöwen Anfang Oktober mit der Regionalliga los. In dieser konnte man nahezu alle Spiele sehr offen gestalten. Der Hauptgrund dafür lag in der starken Defense der Junglöwen, welche kaum einmal mehr als 60 Punkte zuließ. Leider hatte man in der Offense aber immer wieder Probleme, sich an die kleineren Spielfelder in Wien zu gewöhnen und offenbarte auch im Abschluss immer wieder Schwächen (52,8 Punkte pro Spiel im Schnitt), weshalb man einige enge Spiele verlor. Schlussendlich reichte es daher nur zum 7. Platz in der Regionalliga.

In der zweiten Saisonhälfte ging es für die U14 RED dann im Oberen Play-off der Niederösterreichischen Meisterschaft um den niederösterreichischen Meistertitel. Die Lions zeigten dabei, dass sie aus den Fehlern in der Regionalliga gelernt hatten und präsentierten sich vor allem in der Offense stark verbessert (69,3 Punkte pro Spiel im Schnitt). Da man aber im Laufe der Meisterschaft immer wieder aus verschiedensten Gründen auf Schlüsselspieler verzichten musste, belegte man am Ende der Meisterschaft den 3. Platz.

Anfang Mai machten die Junglöwen außerdem noch gemeinsam mit der U16 RED einen Abstecher zum internationalen Basketballturnier nach Pesaro. Dort zeigte man sehr couragierte Leistungen, ließ sich von der deutlich härteren Spielweise der Gegenspieler kaum beindrucken und erreichte den ausgezeichneten 6. Platz.
Rückblickend lässt sich sagen, dass die Saison trotz des nicht Erreichens der Top Vier in der Regionalliga sehr erfolgreich verlaufen ist. Vor allem die deutliche Steigerung des Punkteschnitts in der Offense um 17 Punkte ist beachtlich und zeigt, wie stark sich jeder einzelne Spieler im Verlauf der Saison weiterentwickelt hat. Darauf gilt es nun aufzubauen und weiter hart zu arbeiten, um in der nächsten Saison die knappen Niederlagen in Siege verwandeln zu können - „Let’s go Lions!“



Autor: Florian Honz, Foto: Branko

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot