Akradia Traiskirchen Lions
U14 RED: LIONS gewinnen dank starkem 4. Viertel gegen St. Pölten!

U14 RED: LIONS gewinnen dank starkem 4. Viertel gegen St. Pölten!

Nach dem klaren Sieg gegen Deutsch Wagram am vergangenen Sonntag spielen die Junglöwen 3 Viertel lang ohne Einsatz und die nötige Intensität. Dank eines ausgezeichneten 4. Viertels erkämpfen sich die LIONS aber den Sieg und beenden die niederösterreichische Meisterschaft da

U14 RED: LIONS vs. UBC St. Pölten 78:68 (38:38)

Zu Spielbeginn sind die LIONS überhaupt nicht ready und spielen mit zu wenig Einsatz und fehlender Konzentration. Immer wieder werden Lay-ups verworfen und in der Defense lassen die Junglöwen den St. Pöltnern viel zu viel Platz. Zusätzlich ist man auch am Rebound zumeist nur Zuschauer, weshalb man nach dem 1. Viertel mit 19:21 zurückliegt.

Im 2. Viertel versuchen dieJunglöwen dann aggressiver zu verteidigen, sind dabei aber oft zu faul die Füße zu bewegen und versuchen den Gegner nur mit den Händen zu stoppen. Daher sammeln die LIONS Foul um Foul und aufgrund der kurzen Bank ist man schnell in Foulproblemen. Da man in der Offense nun aber etwas konzentrierter spielt und immer wieder den Weg zum Korb sucht, steht es am Viertelende 38:38.

Zu Beginn des 3. Viertels wirken die LIONS deutlich fokussierter. Leider weiß man sich in der Defense aber
oft nur durch Fouls zu helfen oder verschläft das Box Out beim Rebound. Gleichzeitig verlässt man sich in der Offense zu sehr auf den Jump Shot, welcher heute aber einfach nicht fallen will, und liegt somit am Viertelende mit 56:58 zurück.

Nach 2 gespielten Minuten im 4.Viertel führen die St. Pöltner immer noch mit einem Punkt und die LIONS nehmen ein Timeout, welches seine Wirkung nicht verfehlt. Die Junglöwen spielen auf einmal wie ausgewechselt. In der Defense macht man die Passlinien zu und zwingt die St. Pöltner immer wieder zu schweren Würfen. Gleichzeitig erhöht man in der Offense das Tempo und kommt dank guter Ballbewegung immer wieder zu freien Lay-ups, welche nun auch getroffen werden. Die LIONS legen bis zum Spielende einen 20:9 Run aufs Parkett und können die Saison somit mit einem hart erkämpften 78:68 Sieg beenden.

Nach dem Spiel erhalten die Junglöwen dann von Hanns Vanura, Präsident des Niederösterreichischen Basketballverbandes, noch ihre Bronzemedaillen für den 3. Platz in der Niederösterreichischen Meisterschaft.

Fritz 21, Dendero 18, Katzettl 12, Alpers 11, Zottl 8, Jaros, Petkovic je 4, Seyrekoglu;

Fazit von Coach Florian Honz: „Zu Beginn des Spiels waren wir geistig noch beim klaren Sieg gegen Deutsch Wagram vergangenes Wochenende und dachten der Weg zum Sieg würde ein Spaziergang werden. Dass dies nicht der Fall war merkten wir in den ersten drei Vierteln: Der Einsatz in der Defense und am Rebound fehlte und wir behalfen uns stattdessen lieber mit Fouls, weshalb wir das ganze Spiel über Foulprobleme hatten und vor dem 4. Viertel sogar zurück lagen. Zum Glück erkannten wir dann den Ernst der Lage und spielten wieder mit demselben Einsatz und derselben Intensität wie gegen Deutsch Wagram, weshalb wir das letzte Viertel mit 24:12 für uns entscheiden und damit auch das Spiel gewinnen konnten. Damit konnten wir die Niederösterreichische Meisterschaft mit einem Sieg beenden und belegen in der Endtabelle hinter Klosterneuburg und Mödling den guten 3. Platz, wobei besonders die beiden knappen Niederlagen gegen Mödling schmerzen. Nichtsdestotrotz haben die Junglöwen eine sehr erfolgreiche Saison gespielt und jeder einzelne Spieler hat im Laufe der Saison große Fortschritte gemacht, auf welche es nun aufzubauen gilt, um auch in der nächsten Saison erfolgreich zu sein!“



Autor: Florian Honz, Foto: Franz Michalski

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot