Akradia Traiskirchen Lions
Knappe Niederlage in Wels!

Knappe Niederlage in Wels!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS verlieren gegen den WBC Wels mit 71:80 und damit auch den Kampf um Platz 5. Im Viertelfinale der ABL Play Offs treffen Detrick & Co. damit ab Montag auf die Kapfenberg Bulls.

WBC Wels vs. ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS 71:80 (18:25, 40:41, 62:63)

Coach Gresta muss in Wels weiter auf Ayree und Güttl verzichten. F. Trmal probiert es beim Aufwärmen zwar, für ein Bundesliga Spiel ist er aber noch nicht fit genug. Aus den übrigen Spielern wählt der italienische Coach wieder Danek, M. Trmal, Detrick, Vay und Draskovic als Starting Five. Wels Trainer Mike Coffin schickt auf der Gegenseite Mair, O`Neal, Payton, Cigoja und Lamesic zu Beginn aufs Feld. Die ersten Minuten gehören ganz klar den Löwen. Angeführt von Vay und Detrick scort Traiskirchen in den ersten vier Minuten 15 Punkte und hält die Welser in der Defense bei sechs Zählern. Ein Timeout von Coffin und die Hereingabe von Chan unterbricht den Spielfluss der LIONS ein wenig, zur Viertelpause führen sie dennoch mit 25:18.
Den zweiten Abschnitt eröffnet Vay mit einem weiteren Dreier und erhöht so auf +10. Danach findet Wels aber den Anschluss, die LIONS haben mit M. Trmal und Draskovic bereits mit Foulproblemen zu kämpfen und so scoren die Oberösterreichern innerhalb von fünf Minuten 16 Punkte und haben den Rückstand komplett aufgeholt. Payton kann mit einem Lay-Up auf 34:32 die erste Welser Führung erzielen. Bis zur Halbzeit bleibt es ausgeglichen, durch einen Memcic Buzzer Beater führen die Löwen mit 41:40

Das dritte Viertel geht ähnlich weiter wie das zweite. Wels nützt die Match Ups der LIONS gut aus und vor allem Ex-Löwe Payton drückt dem Spiel seinen Stempel auf. Der WBC legt immer wieder vor, doch Traiskirchen lässt sich nicht abschütteln und kann immer wieder ausgeglichen. Durch zwei weitere Dreier von Danek und Vay gehen die LIONS vor den letzten zehn Minuten sogar wieder mit 63:62 in Führung.
Memcic baut den Vorsprung zunächst sogar auf drei Zähler aus, Csebits kann für Wels aber wieder ausgleichen. Den sieben kämpfenden LIONS ist die Müdigkeit jetzt schon klar anzumerken und fünf Minuten vor Schluss ist es Wels Kapitän Lamesic, der mit einem Jump Shot und einem And-One unter dem Korb einen fünf Punkte Vorsprung im Alleingang für den WBC herstellt. Nachdem Chan sogar auf 74:67 ausbaut, können die LIONS nur noch einmal auf -3 herankommen. Zwei Minuten vor Schluss hat Detrick mit einem Dreipunktewurf noch die Chance auszugleichen, doch sein Versuch verfehlt knapp sein Ziel. Danach spielt Wels die Minuten sicher herunter und gewinnt mit 80:71.

Somit treffen die LIONS im Viertelfinale der ABL Play Offs auf die drittplatzierten Kapfenberg Bulls. Beim amtierenden Cupsieger werden die Löwen die phasenweiße gute Leistung gegen den WBC über 40 Minuten auf dem Feld liefern müssen, um gegen den Favoriten eine Chance zu haben. Am Montag steht das erste Spiel an. Möglicherweise wieder mit einem einsatzfähigen F. Trmal!

Vay 26. Detrick, Draskovic 12, Danek 11, M. Trmal, Memcic 5, Lanator; Handler



Autor: Paul Handler

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot