Akradia Traiskirchen Lions
Zoran Kostic zurück bei den LIONS!

Zoran Kostic zurück bei den LIONS!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS geben die Verpflichtung von Zoran Kostic als Head Coach bekannt. Der 55-jährige wird mit einem mehrjährigen Vertrag ausgestattet und soll die LIONS in eine neue Ära führen.

Die Entscheidung auf Zoran Kostic zu setzen bedeutet gleichzeitig, dass der Vertrag von Luigi Gresta nicht verlängert wurde. Der Verein bedankt sich aber beim sympathischen Italiener für sein Engagement in den letzten fünf Monaten. Gresta übernahm die Löwen in einer schwierigen Phase in der abgelaufenen Saison und führte sie bis in die Play Offs. Dort scheiterte er mit seinem Team aber im Viertelfinale klar am jetzigen Finalisten Kapfenberg.

Der neue Coach ist in Traiskirchen vielen ein Begriff, arbeitete er doch bis 2014 über ein Jahrzehnt für die LIONS. Neben seiner Tätigkeit als Co-Trainer kümmerte sich der gebürtige Serbe vor allem um den Nachwuchs und feierte dort mit mehreren österreichischen Meistertiteln auch viel Erfolg. Nach der Maghelli-Ära in Traiskirchen übernahm er 2012 erstmals eine Head Coach Position in der ADMIRAL BASKETBALL BUNDESLIGA.
Mit der jüngsten Mannschaft der Liga konnte aber nicht der gewünschte rasche Erfolg der damaligen Vereinsleitung geschafft werden und so wechselte Kostic Anfang 2014 nach Wien. Auch dort war Kostic als U19-, Co- und Head Coach in mehreren Positionen tätig, bis zu seiner fragwürdigen Ablöse durch Darko Russo. Letzten Sommer übernahm er dann in Klosterneuburg den Trainerposten und sollte für die Dukes die ersten Schritte ihrer Mission 2020 wagen. Nach einem guten Start in die Saison verlor die Mannschaft jedoch ihren Kapitän Romed Vieider mit einer schweren Verletzung und beendete danach die Meisterschaft auf dem letzten Platz.
Unzufrieden war die Vereinsleitung in Klosterneuburg mit Kostic seiner Arbeit jedoch nicht, Obmann Werner Sallomon verstand Zorans Wunsch nach Traiskirchen zurückzukehren aber und einigte sich gestern mit ihm auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung.
Die Rückkehr von Kostic nach Traiskirchen ist gleichbeutend mit einem Strategiewechsel bei den LIONS. Der Vorstand möchte mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Vereins ein längerfristiges Projekt starten und ist davon überzeugt mit Kostic den richtigen Mann gefunden zu haben. Zoran Kostic zu seiner Rückkehr: „Ich freue mich wieder in Traiskirchen zu sein, wir wollen in den nächsten Jahren für einen gesunden und stabilen Verein sorgen und unseren eigenen Talenten eine Chance auf die Bundesliga geben!“

Vereinsobmann Ernst Nemeth befindet sich aktuell mit Co-Trainer Stefan Grassegger und allen Spielern der abgelaufenen Saison in Gesprächen. Zusammen mit dem neuen Trainer soll im Idealfall bis Ende Juni das Grundgerüst der neuen Mannschaft zusammengestellt werden.



Autor: Paul Handler / Foto: Pictorial / Michael Filippovits

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot