Akradia Traiskirchen Lions
Einzige Chance auf Ausgleich am Donnerstag!

Einzige Chance auf Ausgleich am Donnerstag!

Die ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS kämpfen im zweiten Spiel der Snickers Play Offs gegen das Saisonende. Um dieses zu verhindern werden & Co. vor heimischen Publikum aber eine mehr als herausragende Leistung gegen die Bulls brauchen.

ARKADIA TRAISKRICHEN LIONS vs. ECE Bulls am Donnerstag den 4. Mai 2017 um 19 Uhr im Lions Dome, Traiskirchen

Im ersten Spiel der heurigen Play Offs mussten sich die LIONS am Ende klar mit 80:97 den Bulls geschlagen geben. Dabei starteten Fabricio Vay & Co äußerst gut in die Partie, führten im ersten Viertel mit bis zu acht Punkten. Kapfenberg kämpfte sich aber schnell zurück und konnte sich einen eigenen Vorsprung herausspielen. Danach hielt Traiskirchen lange mit den favorisierten Kapfenberger mit und verlor erst Anfang des vierten Viertels den Anschluss.  

97 Punkte scorten die Bulls in Spiel 1. Um einige zu viel, wenn man ein Spiel in der Post Season auch gewinnen will. Vor allem Carl Baptiste schien unaufhaltsam für die Löwen, der US-Amerikaner scorte 23 Punkte und traf starke acht von elf Versuchen aus dem Feld. Viel Hilfe bekam der Center von seinen Insidekollegen Milan Stegnjaic und Nemanja Kristic, die oft die zu späte Hilfe der LIONS routiniert und effizient ausnutzen konnten. Coach Luigi Gresta wird mit seinem Team sicher versuchen bis Donnerstag die richtigen Maßnahmen zu setzen, um mit einer gestärkten Verteidigung antreten zu können.

Ein Spieler, der für die Löwen den Unterschied ausmachen könnte, ist Flo Trmal. Der Flügelspieler gab nach seinen Rückenproblemen in Spiel 1 sein Comeback und scorte während der starken Phase im ersten Viertel bereits fünf seiner sechs Punkte. In der restlichen Partie war der Nationalspieler von Foulproblemen geplagt und musste vorzeitig das Parkett verlassen. Auch wenn Trmal noch nicht bei 100 % ist, bereitete er Kareem Jamar & Co. große Probleme. Mit ihm am Feld, verloren die LIONS nur fünf Punkte im Vergleich zu Kapfenberg. Kann der 27-jährige mehr Minuten am Spielfeld verbringen, könnte er der Key Factor für Traiskirchen werden.
Weiterhin verzichten müssen Coach Gresta im Heimspiel sicher auf Kapitän Bene Güttl dessen Knöchelverletzung noch nicht verheilt ist. Terry Ayree fehlte auch lange mit seinem Knöchelbruch, am Montag wärmte er aber bereits auf, ein Einsatz am Donnerstag ist daher sicher möglich. Einsatz zeigen müssen, wird im Entscheidungsspiel für die LIONS das gesamte Team. Zusätzlich mit den Fans im Lions Dome werden die Löwen aber sicher alles geben, um das Saisonaus zu verhindern. Also ab in den Dome, Vay & Co. können jede Unterstützung gegen den Cupsieger gebrauchen!



Autor: Paul Handler

 



 

   
Robas Lund 62501SR4 DX Racer1 Chefsessel mit Armlehnen, Gestell Nylon, 78 x 124-134 x 52 cm, Stoffbezug schwarz / rot